Frisch abgefüllte Fracht

Winzer verliert bei Unfall 1.750 Flaschen auf A61

+
Scherbenfeld nach dem Unfall auf der A61

Armsheim - Ist dieser Winzer der Pechvogel der Woche? Er hat am Montag gerade seinen Wein vom Abfüllen abgeholt, als es zum Unfall auf der A61 kommt. 1.750 Flaschen landen auf der Autobahn!

Gegen 15 Uhr ist der Winter aus dem Kreis Bad Dürkheim mit seinem Mercedes-Sprinter und seiner wertvollen Fracht auf der A61 in Richtung Süden unterwegs. Bei Armsheim will ein hinter ihm fahrender Lampertheimer mit seinem Kleintransporter auf die Überholspur wechseln – und kracht von hinten in den Anhänger des Winzers.Der Transporter gerät ins Schleudern, stößt gegen die Mittelleitplanke und stößt wieder gegen den Mercedes. Dabei fällt der Anhänger um – 1.750 Weinflaschen landen auf der Straße, zerbrechen und verteilen sich über die Autobahn!

Oft gelesen: Wer wird Pfälzische Weinkönigin 2019? Alle Infos zur Krönung

Die Reinigungsarbeiten dauern bis etwa 18 Uhr. Neben der Autobahnmeisterei muss auch eine Kehrmaschine zum Einsatz kommen. Zur Bergung des Anhängers müssen zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Dabei entsteht ein Stau von rund 6 Kilometern Länge. Verletzt wird glücklicherweise niemand. Für den Winzer beläuft sich der entstandene Sachschaden allerdings auf rund 35.000 Euro.

Oft gelesen:

 

Eine Mutter ist mit ihren drei Kindern im Auto unterwegs, als sie plötzlich ausweichen muss. Daraufhin verliert sie die Kontrolle über den Wagen und baut einen Unfall auf der A67 bei Viernheim.

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare