Unfall mit vier Toten bei Bad Rappenau

Zwei Kinder unter Opfern des Horror-Crashs auf L549! 

+
Der tödliche Unfall auf der L549 bei Bad Rappenau.

Bad Rappenau – Der tragische Unfall mit vier Toten auf der L549 am Samstag. Jetzt hat die Polizei neue Erkenntnisse zu Unfallhergang und Opfern – darunter zwei Kinder (13/9).

Der schreckliche Unfall am Samstagnachmittag mit vier Toten (WIR BERICHTETEN). 

Nicht zuletzt dank Fotoaufnahmen eines Polizeihubschraubers aus der Luft haben die Ermittler und der amtliche Sachverständige inzwischen genauere Erkenntnisse, wie sich das Drama wohl ereignet hat – auch erste Angaben der Polizei zur Identität der Opfer mussten revidiert werden:

Gegen 16:35 Uhr ist ein 38-Jähriger mit zwei Kindern (13/9) unterwegs in einem VW Passat Kombi auf der L549 in Richtung A6-Anschlussstelle Bad Rappenau – er hat rote (Heilbronner) Überführungskennzeichen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kommt der Fahrer mit dem rechten Vorderrad von der Straße ab, schleudert in den Gegenverkehr.

Fatal: Genau in diesem Moment naht ein ordnungsgemäß fahrender Ford Focus. Durch die Wucht des Aufpralls wird der Passat in zwei Teile gerissen, der Ford völlig zerstört.

Die drei VW-Insassen sowie der Ford-Fahrer (51) sind vermutlich sofort tot.

4 Tote! Horror-Crash auf L549

Acht Fahrzeuge mit 39 Mann Besatzung sind am Unglücksort, dazu Polizei und Sanitäter. Mehrere Notfallseelsorger kümmern sich aufgrund der nur schwer zu ertragenden Eindrücke um die Einsatzkräfte sowie um die Angehörigen.

Die Landstraße musste bis 21:30 Uhr komplett gesperrt bleiben.

----

Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen oder hat Auffälligkeiten an den beiden beteiligten Autos bemerkt? Zeugenhinweise unter Telefon 07134/5130 an den Verkehrsunfalldienst Weinsberg.

pol/pek

Mehr zum Thema

Fotos: Drogenkontrolle auf A6!

Fotos: Drogenkontrolle auf A6!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Kommentare