Aus Kaiserslautern

Promi Big Brother: Ex-Spielerfrau Simone Mecky-Ballack zieht wegen „Corona-Schaden“ ins Haus

Promi Big Brother: Simone Mecky-Ballack möchte sich von einer anderen Seite zeigen und zieht deshalb ins Haus. Die gebürtige Kaiserslauterin ist die Ex-Frau von Michael Ballack.

  • Promi Big Brother 2020: Die neue Staffel beginnt ab dem 7. August bei Sat.1.
  • Eine der Kandidatinnen ist Ex-Spielerfrau Simone Mecky-Ballack aus Kaiserslautern.
  • Die 44-jährige Simone Mecky-Ballack ist noch unsicher, ob sie eine Chance auf den Sieg hat.

Simone Mecky-Ballack ist eine der 16-Kandidaten für die 2020 Edition von Promi Big Brother bei Sat.1. Die 44-Jährige war früher mit Nationalspieler und Fußball-Star, Michael Ballack, verheiratet, mit dem sie drei Kinder hat. Die Ex-Spielerfrau stammt gebürtig aus Kaiserslautern und erscheint typisch Pfälzisch: Bodenständig, unkompliziert und ehrlich.

Allerdings macht die Pfälzerin zu Beginn der Show auch klar: Wer sich mit ihr anlegt, sollte auf Konter vorbereitet sein. Simone beschreibt sich nämlich selbst als jemand, der sich nichts gefallen lässt und im Streit auch „sehr impulsiv“ sein kann. Vor allem, wenn es um Läster-Action geht, sieht Simone Mecky-Ballack schnell rot: „Am schnellsten auf die Palme bringt mich, wenn jemand hinterfotzig ist", sagt sie und kichert. Na, ob das nicht nach Zankerei im Promi Big Brother House 2020 klingt? Allerdings fügt die 44-Jährige noch schnell im selben Atemzug an, dass sie „ganz schnell wieder verzeiht“ und niemanden was Böses will.

NameSimone Mecky-Ballack (geboren: Simone Lambe)
Geboren16. Februar 1976 (Alter 44 Jahre)
GeburtsortKaiserslautern
(Ex-) PartnerMichael Ballack, Andreas Mecky
BerufGastronomin, Spielerfrau
SternzeichenWassermann
Promi Big Brother 2020: Simone Mecky-Ballack ist auch dabei

Promi Big Brother 2020: Das erhofft sich Simone Mecky-Ballack von der Zeit im Haus

Die Ex-Frau von Michael Ballack gibt sich kurz vor ihrem Einzug in das Promi Big Brother House 2020 ganz bescheiden – und mega ehrlich. „Ich nehme an Promi Big Brother teil, weil ich – entweder einen Corona-Schaden abbekommen habe – oder weil ich einfach mal zeigen möchte, dass ich vielleicht andere Seiten habe, die man bei mir nicht unbedingt vermuten würde“, sagt sie im Interview mit Sat.1. Denn abgesehen von ihrer Zeit als Gattin von Michael Ballack ist tatsächlich nicht viel von Simone Mecky-Ballack bekannt.

Mit viel Optimismus und Energie zieht die Pfälzerin ins Big Brother Haus und sagt: „Ich erwarte von meiner Zeit bei Promi Big Brother, dass es eine gute Zeit wird. Dass man Sachen erlebt, die man sonst nicht erleben würde. Und dass man hoffentlich viel Positives mit nachhause nimmt." Dabei ist ihr allerdings schon jetzt klar, dass sie einiges während ihrer Zeit dort vermissen wird. Auf die Frage, auf was sie am wenigsten verzichten kann, antwortet die 44-Jährige: „Am wenigsten verzichten kann ich auf meine Freiheit, leckeres Essen und ein Weinschörlchen dazu.“ Und da ist die Pfälzerin sicherlich nicht allein! Denn auch Mischa Mayer und Jenny Frankhauser kommen aus Rheinland-Pfalz, wo ein Glas Wein zum guten Ton gehört.

Doch auch ohne „Weinschörlchen" nimmt sich Simone Mecky-Ballack vor, die Ruhe zu bewahren: „Ich nehme mir vor, cool zu bleiben. Nicht auszuflippen, wenn irgendwas passiert.“ Und das, obwohl sie sich etwas klaustrophobisch im Big Brother House fühlt: „Am meisten Angst habe ich vor diesem eingesperrt sein." Um die 100.000 Euro zu gewinnen, muss die Pfälzerin gegen diese anderen Teilnehmer antreten. Darunter befindet sich auch die Tennis-Legende Claudia Kohde-Kilsch.

Bei aller Sympathie gibt sich die Pfälzerin allerdings nicht sehr siegessicher: „Ich habe keine Taktik, aber ich wäre natürlich mehr als happy zu gewinnen“, fängt Simone Mecky-Ballack an. „Aber ich gehe eher natürlich nicht davon aus. Ich bin da eher zurückhaltend, was das angeht.“ Auch was die Intimsphäre angeht, ist Simone Mecky-Ballack eher zurückhaltend. Auf die Frage, ob sich die 44-Jährige vor der Kamera entblößen wird, weiß sie schnell eine Antwort: „Ich werde mich im Haus nicht n*ckt zeigen“, sagt sie klipp und klar, bevor sie kichernd anfügt: „Zumindestens nicht mit Absicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr lieben - endlich ist es soweit! 🎉😍 Wir dürfen offiziell verkünden, dass auch Simone bei @promibb einzieht! Schon heute Abend geht es los auf @sat.1 und ihr könnt sehen, wie Simone live ins Haus einzieht! Für die Zeit, in der Simone im PBB-Haus ist, übernimmt ihr Management den Account. 😊 Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung von euch, jeden Anruf und jedes Daumen drücken! ✨ In der Story hat Simone euch auch noch eine persönliche Nachricht dagelassen - schaut doch einfach mal rein! ☺️ Simone freut sich auf jeden Fall auf die Herausforderung und die Zeit bei PBB und schickt euch ganz viel liebe Grüße! ❤️ Auf eine tolle Zeit bei Promi Big Brother 2020 - gemeinsam mit ihren tollen Fans wird sie es schaffen! Also let‘s gooo! 🥳❤️💜 #simonegoespbb #promibigbrother2020 #pbb [FOTO SAT1: Marc Rehbeck]

Ein Beitrag geteilt von Simone Mecky-Ballack (@simoneballack) am

Simone und Michael Ballack: Ehe mit dem Fußball-Star aus der Nationalmannschaft

Simone Mecky-Ballack lernte ihren Ex-Mann, Michael Ballack, in einem kleinen Café in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern kennen. Damals spielte Michael Ballack noch beim 1. FC Kaiserslautern Fußball und wohnte deshalb einige Jahre in der Stadt in Rheinland-Pfalz. Simone dagegen ist waschechte und gebürtige Kaiserslauterin.

Simone und Michael Ballack verlieben sich in seiner Zeit in Kaiserslautern und im Jahr 2001 kommt ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt, gefolgt von zwei weiteren. Nach seiner Zeit beim FCK verpflichtete sich Michael Ballack schließlich beim FC Bayern München, weshalb die junge Familie gemeinsam nach Starnberg in Bayern zog. Doch auch hier hielt es die Ballacks nicht lange und als Michael zum FC Chelsea in London wechselte, folgte ihm seine Familie natürlich auch auf die Insel.

Während Michael Ballack auf dem Spielfeld stand, kümmerte sich Simone Mecky-Ballack um die Erziehung ihrer drei Söhne. Anders als heute versuchte die damalige Spielerfrau sich und ihre Kinder aus dem Rampenlicht zu halten. In 2012 kam dann schließlich die traurige Nachricht: Simone und Michael Ballack trennen sich. Nach vier Jahren Ehe und drei gemeinsamen Söhnen gingen die beiden getrennte Wege. Doch in einem Interview mit der „Abendzeitung München“ (AZ) erklärt die dreifache Mutter kürzlich, dass sie und Michael noch immer ein gutes Verhältnis hätten: „Wir haben uns immer gut verstanden“, sagt Simone. „Ein Team sind wir sicher, wir ja drei gemeinsame Kinder, muss man ja auch immer ein Team sein.

Woher kommt der Doppelname Mecky-Ballack?

Nach dem Ehe-Aus mit Nationalspieler Michael Ballack in 2012 blieb Simone Mecky-Ballack in Starnberg bei München und widmete sich dem Umbau ihrer Villa am Starnberger See. Neun Jahre lang sollen die Arbeiten gedauert haben, wie Simone Mecky-Ballack zuletzt der AZ erklärte. „Nach neun Jahren Anbau, Umbau Hin-und-Her-Geräume ist mein Haus endlich für mich perfekt“, sagte die stolze Simone Mecky-Ballack.

Einen Großteil der Arbeiten soll die 44-Jährige sogar selbst erledigt haben – denn als Tochter eines Malermeisters, liegt ihr das Handwerk im Blut. Gegenüber „Bild“ sagte Simone: „Das finde ich richtig geil und ist voll mein Element. Ich shoppe lieber im Baumarkt als in einem Modegeschäft. Da könnte ich mit verbundenen Augen einkaufen, so gut kenne ich mich aus.“

Abgesehen von Renovieren, Bauen und Umbauen verbringt Simone auch Zeit mit ihrer neuen (alte) Liebe. In 2019 heiratete sie nämlich ihren Jugendfreund Andreas Mecky, den sie schon seit über 30 Jahren kennt. Gemeinsam leben die frischvermählten in der Villa am Starnberger See. (mw)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Marc Rehbeck/SAT.1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare