Dumm gelaufen

Hanf-Plantage mitten im Wohngebiet entdeckt

+
Ohne einen besonderen Schutz hatte das Paar die illegalen Pflanzen im Vorgarten aufgezogen. 

Heidelberg-Kirchheim - Monatelang hatte das Paar aus Heidelberg die illegalen Pflanzen gezüchtet. Gerade als die Hanf-Gewächse erntereif sind, klopf die Polizei an die Tür...

So hatte sich das Pärchen den Ausgang ihrer "Ernte" ganz sicher nicht vorgestellt! 

Ein 53-jähriger Heidelberger hatte zusammen mit seiner 51-jährigen Lebensgefährtin in einem Gewächshaus auf seinem Anwesen mehrere Hanf-Pflanzen gezüchtet.

Doch die Freude über die ersten erntereifen Hanf-Gewächse verflog bei den beiden schneller als gedacht. Denn aufmerksame Zeugen hatten die Polizei auf den illegalen Hanf-Anbau in dem Gewächshaus aufmerksam gemacht. 

Der Fund: Drei ausgewachsene und erntereife Pflanzen in der Wohnung und im Gartenhaus. Zudem zog der Besitzer in einer Aufzuchtanlage in seiner Wohnung bereits weitere Setzlinge heran.  

Die Polizei konnte die illegalen Pflanzen sicherstellen. Gegen das Paar wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. 

Ihnen entgeht jetzt nicht nur die Ernte, sondern möglicherweise auch Einnahmen, die aus dem Verkauf der Pflanzen zu erwarten gewesen wären.

mk

Quelle: Heidelberg24

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

Kommentare