In Treppenhaus versprüht

8 Verletzte bei Reizgas-Alarm an Südhessener Schule – Polizei ermittelt

Pfungstadt - Nachdem eine bislang unbekannte Person in einer Schule absichtlich Reizgas versprüht hat, müssen Polizei und Rettungsdienst anrücken. Traurige Bilanz: 8 Verletzte.

Großeinsatz am Montagmorgen (13. März) in einer Schule in Pfungstadt (Hessen). Nach einem Notruf eilen Polizei und Rettungsdienste zum Einsatzort, wo es mehrere Verletzte gibt, weil jemand absichtlich Reizgas in einem Schulgebäude versprüht hatte.

Reizgas in Schul-Treppenhaus in Pfungstadt versprüht – 8 Verletzte

Nachdem eine bislang unbekannte Person gegen 10:30 Uhr das Reizgas in einem Treppenhaus einer Schule in der Ringstraße versprüht hatte, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Durch das Reizgas sind nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei insgesamt 8 Personen leicht verletzt worden. Vier der Verletzten müssen sich letztendlich sogar aufgrund ihrer Beschwerden in ärztliche Behandlung begeben. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an, wie das zuständige Polizeipräsidium Südhessen mitteilt.

Nach Reizgas-Alarm in südhessischer Schule – Polizei sucht Zeugen

Sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt oder dem Täter bitte unter der Telefonnummer 06151/969-0 an das ermittelnde Kommissariat 43 in Darmstadt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst Anfang Februar waren an einer Gemeinschaftsschule in Mühlacker (Baden-Württemberg) rund zwei Dutzend Schüler durch versprühtes Reizgas verletzt worden. (pol/pek)

Rubriklistenbild: © Christophe Gateau/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare