Wohnhausbrand in Pforzheim

In der Nacht bricht das Feuer aus – für einen Mann (59) kommt jede Hilfe zu spät

+
Bei einem Feuer in Pforzheim kommt ein Mann ums Leben.

Pforzheim - Tödliches Feuerdrama in der Nacht: Trotz einem Großaufgebot an Rettungskräften kommt für einen 59-Jährigen in Büchenbronn jede Hilfe zu spät.

Tödliches Feuerdrama in Pforzheim! Bei einem stundenlangen Großeinsatz im Stadtteil Büchenbronn können die Rettungskräfte in der Nacht einen 59-jährigen Hausbewohner nur noch tot bergen. In einem Wohnhaus bricht gegen 2:25 Uhr am Freitagmorgen (19. Juli) ein Brand aus. Anwohner werden durch ein Knallgeräusch aus dem Schlaf gerissen und sehen das Feuer im Haus in der Dillweißensteiner Straße. Sie rufen sofort die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte wenig später eintreffen, schlagen Flammen bereits aus dem gesamten Erdgeschoss des Einfamilienhauses. Starker Rauch liegt über dem Unglücksort. 

Pforzheim: Feuerwehr kann Hausbewohner nur noch tot bergen

Den Feuerwehrleuten ist sofort klar, dass sich noch eine Person im brennenden Wohnhaus in Pforzheim-Büchenbronn befinden muss – sie dringen umgehend zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Ihr Einsatz bleibt aber leider erfolglos: Wenig später bergen die Einsatzkräfte den leblosen Körper des Bewohners. Der Notarzt kann nur noch dessen Tod feststellen. Als Todesursache wird eine Rauchgasvergiftung angenommen.

Bei einem Feuer in Pforzheim kommt ein Mann ums Leben.

Die Feuerwehr Pforzheim ist mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort: Insgesamt 70 Feuerwehrleute sind mit drei Drehleiterfahrzeugen im Einsatz. Unter Einsatz von Atemschutzmasken gelingt es den Brandbekämpfern, das Feuer löschen und ein Übergreifen auf Nachbargebäude zu verhindern. Die Nachlöscharbeiten dauern an: Um alle Glutnester zu löschen, öffnet die Feuerwehr die Dachhaut des Wohnhauses. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. 

Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Feuer im Wohnhaus in Pforzheim kommen konnte. Aktuell wird der Brandort noch untersucht. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Bei einem Feuer in Pforzheim kommt ein Mann ums Leben.

Weitere Artikel aus der Region

Dramatische Szenen spielen sich am Dienstag (16. Juli) auch in Graben-Neudorf ab: Durch ein Feuer werden vier Scheunen zerstört, zwei weitere und mehrere angrenzende Wohnhäuser durch die Hitze beschädigt. Bei dem Versuch, Pferde aus der Scheune zu retten, wird eine Person verletzt. In Mannheim kommt es im Juli zu einer regelrechten Brandserie. Aber es brennt auch auf der A5 bei Karlsruhe – der Grund hierfür ist schrecklich: Ein betrunkener Lkw-Fahrer kracht hier in einen anderen Sattelzug und die Fahrzeuge gehen sofort in Flammen auf. Durch gaffende Schaulustige kommt es zu Staus in beide Fahrtrichtungen.

Bei einem dramatischen Unfall auf der B10 bei Pforzheim wird am 24. Juli ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt. Die Bundesstraße gleicht nach dem Crash einem Trümmerfeld.

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare