Hallejula!

1.150 Pfälzer Messdiener treffen Papst in Rom

+
Der Papst freut sich auf den Besuch seiner 'Schäfchen' aus Deutschland.

Sie wären wahrscheinlich sogar hingelaufen! So stolz sind die 1.150 Messdiener des Bistums Speyer, die Papst Franziskus (77) in Rom treffen dürfen.

Ein unvergessliches Treffen steht mehreren tausend Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz und Hessen bevor – sie fahren zum Papst nach Rom!

Allein vom Bistum Speyer machen sich 1.150 Ministranten in Bussen und Zügen auf die rund 18-stündige Reise in den Vatikan. Insgesamt fahren sogar 35.000 junge Katholiken aus ganz Deutschland zu dem nur alle vier Jahre stattfindenden Treffen. Darunter neben den Speyerern auch 1.800 Jugendliche aus Trier sowie 1.500 aus Mainz. 

Höhepunkt der Messdiener-Wallfahrt: Eine Audienz mit Papst Franziskus (77) auf dem Petersplatz am 5. August.

Auch der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, ist dabei, wenn die Ministranten eine Woche lang Rom und den Vatikan erkunden. 

Zu einem "Blind Date" kommen Gruppen á 150 Messdiener aus je drei Bistümern an 320 Plätzen in ganz Rom zusammen, so das Bistum Limburg.

pek

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Kommentare