1. Mannheim24
  2. Region

Bluttat am Hauptbahnhof Heidelberg – Mann attackiert Obdachlosen (37) mit Messer

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Heidelberg - Ein Obdachloser (37) wird am Hauptbahnhof von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt. Die Bundespolizei veröffentlicht eine Personenbeschreibung des Täters:

Unfassbares Verbrechen am späten Montagabend (19. September) am belebten Hauptbahnhof in Heidelberg. Gegen 21:40 Uhr wird dort ein 37-jähriger obdachloser Mann von einem bislang Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Tatverdächtige kann vom Tatort flüchten. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

Mann verletzt Obdachlosen (37) am Hauptbahnhof Heidelberg mit Messer

Zur Tatzeit befindet sich der Geschädigte auf der Personenbrücke auf Höhe der Bäckerei „LeCrobag“. Dort entwickelt sich zunächst ein Streitgespräch zwischen dem späteren Opfer und dem Tatverdächtigen sowie dessen ebenfalls unbekannter Begleitung.

Im weiteren Verlauf setzt der Gesuchte plötzlich zu einer Stichbewegung in Richtung des Gesäßes des Geschädigten an. Der 37-Jährige wird dadurch verletzt und anschließend durch den alarmierten Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Zeuge beobachtet die Bluttat und leistet pflichtbewusst Erste Hilfe geleistet.

Heidelberger Hauptbahnhof
Heidelberger Hauptbahnhof (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Heidelberg: Unbekannter Mann sticht Obdachlosen mit Messer – Personenbeschreibung des Täters

Eine Fahndung im Nahbereich des Heidelberger Hauptbahnhofes bringt nichts ein. Die Auswertung der Videoüberwachungsanlage im Bereich um den Hauptbahnhof wird veranlasst. Jetzt fahndet die Bundespolizei nach dem Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird:

Ebenfalls gesucht wird eine weitere Zeugin des Vorfalls. Diese wird wie folgt beschrieben:

Messer-Attacke auf Obdachlosen am Heidelberger Hauptbahnhof – Bundespolizei sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise insbesondere zum Tatverdächtigen oder dem Tathergang geben können, werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe in Verbindung zu setzen. Dies kann telefonisch unter der Telefonnummer 0721/120160 oder über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de erfolgen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Am Mannheimer Hauptbahnhof musste die Bundespolizei ebenfalls zu einem Einsatz ausrücken, weil ein Mann den Feueralarm ausgelöste – der Grund macht fassungslos. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare