Positiv auf Cannabis getestet

Auch Verdünnen mit Wasser hilft nicht – Drogen bei Fahrer (19) nachgewiesen!

+
Positiver Drogen-Schnelltest (Symbolfoto). 

Oftersheim - Einer Polizeistreife fällt am späten Donnerstagabend ein Mazda auf, der zügig auf ein Schulgelände fährt. Die Beamten kontrollieren den Fahrer und haben einen Verdacht: 

Da hilft auch Verdünnen nicht …

Eine Polizeistreife bemerkt um kurz nach 22 Uhr am Donnerstag (3. Januar) einen Mazda im Hardtwaldring. Anschließend fährt der Wagen „zügig“ auf das Gelände der Theodor-Heuss-Schule.

Dort kontrollieren die Beamten den 19-jährigen Fahrer und seinen Beifahrer. Dabei zeigt der Fahrer deutliche Anzeichen von Drogenkonsum. Er verhält sich zunächst aggressiv und unkooperativ. Erst als die Polizisten ihn „eindringlich auf die Folgen seiner mangelnden Kooperationsbereitschaft“ hinweisen, kooperiert der junge Mann mit den polizeilichen Maßnahmen.

Oft gelesen: Mann will Polizisten bei Drogentest für dumm verkaufen – und wird damit selbst zur Witzfigur

Im Polizeirevier Schwetzingen wird ein Drogentest durchgeführt. Obwohl der 19-Jährige offenbar versucht hat, seinen Urin mit Wasser zu verdünnen, zeigt der Test ein positives Ergebnis bezüglich Cannabis. Dem Mann wird daraufhin eine Blutprobe entnommen. 

Gegen ihn wird jetzt wegen Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt.

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare