Ohne ‚Lappen‘ unterwegs

Verfolgungsfahrt endet in Böschung

+
Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei endet für einen 19-Jährigen in einer Böschung.

Neustadt an der Weinstraße/Rhodt unter Rietburg - Am frühen Dienstagmorgen fällt einer Polizeistreife ein Auto auf, das durch Neustadt rast. Die Beamten nehmen die Verfolgung auf.

Der Polizeistreife trifft gegen 2:45 Uhr in der Landauer Straße in Neustadt auf einen Volvo mit britischen Kennzeichen. Der Wagen ist mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Die Beamten fordern den Fahrer des Volvo mit Anhaltesignal „Stop Polizei“ und Blaulicht zum Anhalten auf. Statt zu bremsen tritt der Fahrer aber aufs Gaspedal und fährt auf die L516 in Richtung Edenkoben auf.

Auf regennasser Landstraße beschleunigt der Volvo teilweise auf rund 150 Stundenkilometer!

Knapp an Baum vorbei gerauscht

Nachdem während der Verfolgungsfahrt mehrere Ortschaften passiert  wurden, biegt der Flüchtende nah der Villa Ludwigshöhe bei Rhodt unter Rietburg auf einen Feldweg ab. Nach gut 150 Metern verliert der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Volvo, verfehlt knapp einen Baum und landet in einer Böschung.

Der 19-jährige Fahrer aus Bad Bergzabern ist zunächst bewusstlos, erlangt aber nach kurzer Zeit wieder die Besinnung. Noch an der Unfallstelle gibt er an, keinen Führerschein zu besitzen und deswegen die Flucht angetreten zu haben. Er wird mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallstelle wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Edenkoben ausgeleuchtet.

pol/rmx

Mehr zum Thema

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Kommentare