Aktion für Jugendliche

Zivilcourage: Helfen oder wegschauen? 

+
Zivilcourage kann man lernen (Symbolfoto).

Neckargemünd/Schriesheim - „Das geht mich doch nichts an“ und „Was kann ich denn schon machen?“ So rechtfertigen sich Gaffer und Wegschauer. Wie man sich für den Ernstfall wappnet:  

Im Zivilcouragetraining der Kriminalprävention Rhein - Neckar werden Menschen für den Ernstfall fit gemacht. Es geht um die Fragen: Was kann ich tun, wenn ich eine brenzlige Situation beobachte? Wie kann ich helfen? Was wird von mir erwartet? Kann ich mich selbst strafbar machen, wenn ich nichts tue? 

In praxisnahen Rollenspielen proben die Teilnehmer, wie sie eingreifen können, damit sie im Ernstfall sicher auftreten und wissen, was zu tun ist.

Neckargemünd: Am Montag,2. Februar, von 18 bis 21 Uhr findet in der Stadtbücherei "Altes Rathaus" in der Hauptstr. 25 ein solches Training statt. 

Infos und Anmeldung gibt es unter: stadtbuecherei@museum-neckargemuend.de oder per Telefon unter 06223/488737. Der Eintritt ist frei.

Schriesheim: Gegen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro gibt es auch am Dienstag, 3. Februar, von 18:30 bis 21:30 Uhr in der Volkshochschule am VHS-Haus in der Schulgasse 1c eine gleichwertige Veranstaltung. 

Infos und Anmeldung: info@vhs-schriesheim.de oder per Telefon unter 06203/692699. 

kp

Mehr zum Thema

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Kommentare