Voll erwischt...

60 km/h zu viel! Fahrverbote und hohe Geldstrafen für B9-Raser 

+
Die Beiden erwartet nun Bußgeld in Höhe von 480 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie 2 Punkte in Flensburg. (Symbolbild)

Mutterstadt - Da müssen die PS-starken Karossen wohl eine Weile in der Garage bleiben... Was die zwei Mercedes-Fahrer am Dienstag auf der B9 getrieben haben: 

Am Dienstag, den 2. Januar um 14:40 Uhr fallen einer Zivilstreife der Zentralen Verkehrsdienste Schifferstadt (ausgerüstet mit einer geeichten Videomessanlage = ProViDa) auf der B9 zwei PS-starke Mercedes-Benz auf.  

Die sind zwischen der AS Mutterstadt-Süd und der AS Mutterstadt-Zentrum/Ludwigshafen-Maudach, in Fahrtrichtung Autobahndreieck Ludwigshafen unterwegs – aber viel zu schnell! 

Einer der Fahrer fährt 156 km/h, der andere 160 km/h – erlaubt sind aber nur 100 km/h! Bei den Messungen wurde schon 5 Prozent Messtoleranz abgezogen. Die Beamten vermuten, dass sich die beiden auf der B9 ein kleines Kräftemessen geliefert haben.

Die beiden Fahrer, 29 und 43 Jahre alt, erwartet nun wegen einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie 2 Punkte in Flensburg. Die 2 Punkte werden erst nach 5 Jahren getilgt.

pol/kp

Mehr zum Thema

Kommentare