Lebensgefahr

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
1 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
2 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
3 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
4 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
5 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
6 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
7 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch
8 von 52
Anglersee in Brühl-Rohrhof, am Altrhein und Anglersee bei Ketsch

Metropolregion Rhein-Neckar – Durch die kalten Minustemperaturen frieren Seen und Teiche ein. Doch gehe niemals auf die Eisflächen, Du bringst Dich damit in Lebensgefahr!

Wer auf sein Thermometer schaut, der friert allein schon vom Anblick: -5, -10, -13 Grad. Die Kälte zieht sich schon seit einigen Tagen und sie lässt alles zufrieren. Ob Autotüren, Pflanzen oder Gewässer, alles wird von einer Eisschicht überzogen – und genau hier warnt die Feuerwehr!

Gefahr des Einbrechens und Ertrinkens

Auch wenn das Eis im Uferbereich oder bei den ersten Schritten stabil erscheint, kann es wenige Zentimeter weiter schon zu dünn sein und bricht ein, so die Freiwillige Feuerwehr Brühl. Also halte dich von den eisigen Wasserflächen auf Seen und Teichen fern! Informiere auch Deine Kinder und lasse Deine Hunde nicht auf dem Wasser laufen, denn der Spaziergang auf dem Eis entpuppt sich ganz schnell als lebensgefährliche Situation. 

Im Notfall musst Du sofort den Notruf wählen und Deine genaue Position beschreiben können. Es darf keine Zeit verloren gehen, doch unternehme keine unüberlegten Rettungsversuche, denn sonst bringst Du Dich selbst in Lebensgefahr! 

>>> Friert bald der Neckar in Heidelberg zu?

FFW Brühl/jol

Mehr zum Thema

Fotos: Lkw- und Buskontrollen auf A6

Fotos: Lkw- und Buskontrollen auf A6

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Kommentare