Sechs Personen verletzt!

Nach Unfall! Auto auf Schumacher-Brücke in Flammen

+
Nach dem Unfall auf der Kurt-Schumacher-Brücke brennt ein Auto vollständig aus. 

Mannheim/Ludwigshafen – Nach einem Crash auf der Kurt-Schumacher-Brücke am Sonntagbend fängt eines der beiden beteiligten Autos Feuer! 

Gegen 20:30 Uhr ist ein 27-Jähriger Mannheimer mit seinem Mercedes auf der Kurt-Schuhmacher-Brücke in Richtung Rathaus-Center unterwegs. Mit im Auto befinden sich vier Begleiter im Alter von 17 bis 28 Jahren.

Nachdem er die Baustelle auf der Brücke passiert hat, verliert der Fahrer in der nachfolgenden Linkskurve – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit – die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mercedes kracht frontal in das vorausfahrende Auto einer 39-jährigen Freinsheimerin.

Nach dem Unfall auf der Kurt-Schumacher-Brücke brennt ein Auto vollständig aus. 

Die Autofahrerin – in deren Wagen sich auch ein achtjähriges Kind befindet – kommt durch den Aufprall von der Fahrbahn ab, kracht in die Leitplanke. Erst nach wenigen Metern kommt das Fahrzeug zum Stehen.

Durch den Unfall fängt der Wagen des 27-Jährigen Feuer. Die Insassen können sich glücklicherweise zuvor in Sicherheit bringen – der Mercedes brennt vollständig aus.

Die 39-Jährige und ihr Kind werden verletzt und müssen in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Mercedes-Fahrer bleibt als einziger unverletzt – seine vier Beifahrer erleiden leichte Verletzungen und werden vor Ort medizinisch versorgt.

Durch den Unfall entsteht ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro. Für die Unfallaufnahme muss die komplette Fahrbahn für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Auf den 27-jährigen Unfallverursacher kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung zu.

pol/kab

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Kommentare