Wiederholungstäter gesucht

Exhibitionist belästigt Reiterinnen 

+
Die beiden Frauen genießen einen Ausritt - plötzlich bemerken sie einen Mann, der sich entkleidet und befriedigt (Symbolfoto).

Mannheim/Heidelberg - Zwei Frauen machen einen Reitausflug. Plötzlich bemerken sie einen Mann, der sich entkleidet und befriedigt. Wie sich herausstellt nicht zum ersten Mal...

Nach einem bislang unbekannten Mann fahndet die Polizei. Der Mann soll sich am frühen Freitagnachmittag vor zwei Reiterinnen im Wald entkleidet haben.

Die beiden Frauen waren gegen 12:45 Uhr auf dem Grenzhöfer Weg zwischen Heidelberg-Wieblingen und Mannheim-Friedrichsfeld in Richtung eines Waldstücks unterwegs. Plötzlich bemerken sie einen Mann, der sich – mit dem Blick auf die Frauen gerichtet – selbst befriedigt. 

Ohne weiter auf den Vorfall einzugehen, reiten die Frauen zunächst weiter. Kurze Zeit später stellen sie jedoch fest, dass der Unbekannte offensichtlich die Verfolgung aufgenommen hat. Wieder entblößt er sich und belästigt die Frauen. Jetzt alarmieren sie die Polizei. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann verläuft ohne Ergebnis. Im Rahmen der Ermittlungen stellt sich jedoch heraus, dass bereits zwei Tage zuvor, am Mittwoch, 17. Juni, offenbar derselbe Mann im Waldstück nahe des Grenzhöfer Weges vor einer weiteren Reiterin onanierte.

Der Exhibitionist wird wie folgt beschrieben:

Der Gesuchte soll etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und stämmig gebaut sein. Er hatte einen Bauchansatz und dunkle, kurze Haare. Am Freitagnachmittag war er mit Jeans und einem weißen T-Shirt bekleidet.

Das Dezernat Sexualdelikte des Kriminalkommissariats Mannheim übernimmt die weiteren Ermittlungen.

--------------------

Zeugen, die Hinweise zu dem Gesuchten geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

pol/mk

Quelle: Heidelberg24

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Kommentare