1. Mannheim24
  2. Region

Mannheim: Frau übernachtet bei Freundin – und löst Polizei-Einsatz aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Ein Team der Rettungshundestaffel.
Polizei, Rettungsdienst und THW suchen mit Spürhunden nach einer vermissten Frau. © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Mannheim/Schwetzingen - Mit Hochdruck sucht die Polizei nach einer vermissten Person. Nun kann sie endlich gefunden werden:

Update vom 22. Dezember, 11:32 Uhr: Am Dienstagmorgen ist die Suche nach der 55-jährigen Vermissten beendet, da die Frau ausfindig gemacht werden kann. Sie hat sich bei einer Bekannten gemeldet und ist schließlich wohlbehalten nach Hause gekehrt. Nach eigenen Angaben habe sie bei einer Freundin übernachtet.

Mannheim: Polizei sucht vermisste Frau – Hubschrauber im Einsatz

Update vom 22. Dezember, 10:00: Nachdem von der vermissten 55-Jährigen weiterhin jede Spur fehlt, sind auch die DRK-Rettungshundestaffel Mannheim und das THW Heidelberg mit Flächenspürhunden im Einsatz.

Erstmeldung vom 22. Dezember: Immer wieder verschwinden Menschen – manchmal weil sie es wollen, manchmal aufgrund einer Krankheit und manchmal durch ein Verbrechen. Die Polizei ermittelt dann mit Hochdruck, um ein Unglück zu verhindern. Doch manchmal kommen auch die Ermittlungen an ihre Grenzen, sodass die Beamten auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen sind. So ist es auch in diesem Fall. Eine 55-jährige Frau aus Schwetzingen hat am Montagnachmittag (21. Dezember) gegen 14 Uhr ihre Wohnung verlassen – und ist seitdem nicht mehr gesehen worden. Aufgrund einer Erkrankung könnte Lebensgefahr bestehen.

Mannheim: Polizei sucht vermisste Frau – Hubschrauber im Einsatz

Das Polizeipräsidium Mannheim fahndet aktuell nach einer vermissten 55-Jährigen aus Schwetzingen. Mit Streifenwagen und einem Hubschrauber durchsuchen die Beamten den Bereich Mannheim-Seckenheim/Ilvesheim – bislang aber ohne Spur der Frau. Allerdings kann ihr Handy geortet werden und zeigt an, dass sich die Vermisste in diesem Bereich aufhalten soll. Da die 55-Jährige auf Medikamente angewiesen ist, kann eine hilflose Lage nicht ausgeschlossen werden. So wird die Frau beschrieben:

Falls Du Hinweise zum Aufenthaltsort der vermissten 55-Jährigen machen kannst, melde Dich bei der Polizei über den Notruf 110. 80 Prozent der Vermisstenfälle in Deutschland klären sich innerhalb der ersten vier Wochen auf. Was bleibt, ist die kleine Zahl der Menschen, die auch nach Jahren verschwunden bleiben. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare