1. Mannheim24
  2. Region

Mannheim: Nationaltheater zieht in Pfalzbau nach Ludwigshafen – so viel kostet die Miete

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Eichelsheimer

null
Während der Sanierungsarbeiten des Nationaltheaters soll der Pfalzbau als Ausweich-Spielstätte dienen. © MANNHEIM24

Diese Meldung sorgt für Szenenapplaus! Während der Sanierungsarbeiten weicht das Nationaltheater Mannheim für vier Jahre in den Ludwigshafener Pfalzbau aus – jetzt wurden die Eckdaten geklärt:

Update vom 29. März: Bereits 2018 war klar, dass das Nationaltheater Mannheim während der anstehenden Generalsanierung auf andere Spielstätten ausweichen muss – unter anderem kommt es zum Gastspiel im Ludwigshafener Pfalzbau. Jetzt wurden endlich die Details geklärt, denn die Städte Mannheim und Ludwigshafen haben sich auf die Eckwerte der Nutzung geeinigt.

Insgesamt kommt es zu einer Gesamtmietdauer von vier Jahren bei einer Jahres-Nettomiete von 850.000 Euro – für insgesamt 108 Nutzungstage im Jahr. Diese Tage verteilen sich auf zwei Nutzungszeitblöcke pro Jahr, jeweils vom 1. September bis zum 10. Oktober und vom 2. Januar bis zum 10. März. Darüber hinaus stellt die Stadt Ludwigshafen Personal für Bühnen und Lichttechnik. Dafür erstattet die Stadt Mannheim rund 105.000 Euro pro Jahr gerechnet auf die 108 Nutzungstage.

„Wir freuen uns, dass wir uns bei den Eckwerten für die Nutzungsvereinbarung einigen konnten. So kann die auch gebäudetechnisch anspruchsvolle Opernsparte des Nationaltheaters in Ludwigshafen eine vorübergehende Heimat finden“, freuen sich Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg und Beigeordneter Andreas Schwarz, die beide auf Ludwigshafener Seite die Gespräche geführt haben. Das Angebot sei von dem Gedanken geprägt, dass durch die Solidarität der beiden Nachbarstädte das Kulturprogramm in der Metropolregion für die Dauer der Generalsanierung des Mannheimer Theaters aufrechterhalten werden könne.

In den kommenden Tagen soll den kommunalen Gremien der Stadt Ludwigshafen eine finale Nutzungsvereinbarung zum Beschluss vorgelegt werden.

Mannheim: Nationaltheater zieht nach Ludwigshafen

Erstmeldung: Mannheimer Theater-Freunde werden sich wohl auf eine längere Anfahrt einstellen müssen...

Dass die Sanierung ganz schön teuer werden könnte – aktuell geht man von mehr als 200 Millionen Euro aus – steht schon fest. Doch jetzt wird es auch kompliziert.

Denn während der vier Jahre der Renovierung (ab 2022) solle der Ludwigshafener ,Pfalzbau' als Ausweich-Spielstätte fungieren, bestätigt der geschäftsführende Intendant Marc Stefan Sickel.

Der Pfalzbau dient als Ausweich-Spielstätte während der Sanierung des Mannheimer Nationaltheaters. (Archivbild)
Der Pfalzbau dient als Ausweich-Spielstätte während der Sanierung des Mannheimer Nationaltheaters. (Archivbild) © LUDWIGSHAFEN24

Geplant seien aktuell 180 Belegungstage, die sowohl Vorstellungen, Proben als auch Einrichtungszeiten umfassen.   

gs

Auch interessant