FilmMittwoch in ARD

Dreh in Mannheim: Riemann spielt Radiopsychologin

+
Schon an ihrem ersten Abend als Ratgeberin im Nachtprogramm muss Emma (Katja Riemann) mit einem brisanten Fall fertig werden.

Mannheim – Katja Riemann stand im Sommer 2015 in der Quadratestadt vor den Kameras. Jetzt kommt das Ergebnis der Dreharbeiten auf die heimischen TV-Bildschirme.

Eine unerschrockene Psychologin, die sich in ihrer Nachtsendung à la Domian im Radio allerlei Problemchen und Krisen ihrer Hörer zu Gemüte führen muss. Das ist Emma Mayer, gespielt von Kult-Schauspielerin Katja Riemann.

In der ersten Episode der neuen SWR-Filmreihe „Emma nach Mitternacht: Der Wolf und die sieben Geiseln“ gibt es allerdings einen Anrufer, bei dem es mit einem Gespräch im Radio nicht getan ist. Der psychotische Geiselnehmer zwingt Emma, ihr Studio zu verlassen um mit ihm zu kämpfen. 

Einblicke in Riemann-Krimi „Der Wolf und die sieben Geiseln“

Riemann hatte dafür unter anderem in Mannheim auf dem Paradeplatz mit der Produktionsfirma Maran Film gedreht:

Katja Riemann für Filmdreh in Mannheim

An der Seite von Katja Riemann als Emma Mayer spielen Andreas Schmidt (52, „Sommer vorm Balkon“, „Tatort“), Moritz Leu (26) und Wolfgang Packhäuser (67) in der Redaktion des Mannheimer Hörfunksenders. Ben Becker (51, „Schlafes Bruder) spielt den Entführer und Herausforderer, Floriane Daniel, Rüdiger Klink, Yung Ngo, Friederike Linke, Katharina Matz und Mechthild Großmann sind in den Episodenrollen zu sehen.

„Emma nach Mitternacht“ in der ARD

Am 18. Mai 2016, 20:15 Uhr: „Emma nach Mitternacht: Der Wolf und die sieben Geiseln“

Am 8. Juni 2016, 20:15 Uhr: „Emma nach Mitternacht: Frau Hölle“

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Kommentare