1. Mannheim24
  2. Region

Mannheim und Ludwigshafen: Kontrolle in Tuning-Szene – Polizei bremst Taxi-Poser aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Ludwigshafen/Mannheim - Am Samstagabend (31. Juli) hat die Polizei etwa 30 getunte Fahrzeuge kontrolliert. Viele dürfen wegen illegaler Veränderungen nicht weiterfahren. Die Bilanz:

Unter den getunten Fahrzeugen ist auch ein Taxi. (Symbolfoto)
Unter den getunten Fahrzeugen ist auch ein Taxi. (Symbolfoto) © picture-alliance/ dpa

Polizeibeamte der Polizeidirektion Ludwigshafen haben am Samstagabend mit den Kollegen aus Mannheim zahlreiche getunte Autos aus dem Verkehr gezogen. Bei gut einem Drittel der 30 Fahrzeuge gibt es etwas zu beanstanden. Die häufigste Beanstandung ist eine verbotene Rad-/Reifenkombination, eine sogar an einem Taxi! Bei insgesamt neun Autos ist aufgrund illegaler Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen. Den Fahrern der illegal getunten Fahrzeuge wird die Weiterfahrt untersagt.

Weil es zu laut ist, stellen die Beamten ein Fahrzeug sicher. Es wird einem Sachverständigen vorgeführt und begutachtet. Den Betroffenen droht eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit und ein Bußgeld. Der größte Teil der Fahrer zeigt sich der Polizei gegenüber einsichtig.

Illegale Autorennen als Dauerproblem: Polizei Mannheim zieht ernüchternde Bilanz

Erst vor Kurzem stellt die Ermittlungsgruppe Poser des Polizeipräsidiums Mannheim ihre Bilanz für das Jahr 2021 vor. Die Beamten registrierten im vergangenen Jahr 11 verbotene Autorennen und verfolgten diese strafrechtlich. Darüber hinaus erfolgte die Beschlagnahme von neun verwendeten Poser-Autos als Tatmittel.

Vom 22. bis 27. Juli hat der Geschwindigkeitsmesstrupp der Zentralen Verkehrsdienste der Polizeidirektion Neustadt auf der A650, Gemarkung Ludwigshafen, in Fahrtrichtung Ludwigshafen, eine Geschwindigkeitsmessung mittels teilstationärer Geschwindigkeitsmessanlage durchgeführt. Bereits in der ersten Nacht können die beiden absoluten Spitzenreiter festgestellt werden. (kp)

Auch interessant

Kommentare