In Mannheim, Ludwigshafen und Worms

Boden vibriert, Wände wackeln: Mega-Knall erschüttert Region – DAS ist die Ursache!

+
Drei Knalle verunsichern derzeit die Region. (Symbolfoto)

Mannheim/Ludwigshafen/Worms - Mehrere laute Knallgeräusche sorgen derzeit für Unsicherheit in der Region. Ein Sprecher der Luftwaffe erklärt später, was der Auslöser ist:

  • Drei laute Knalle sind unter anderem in Mannheim und Ludwigshafen zu hören, der Boden wackelt
  • Polizei und Feuerwehr gehen von Überschallflügen aus
  • Ursache sind Testflüge von Eurofightern

Update um 18:30 Uhr: Auf Anfrage erklärt ein Sprecher der Deutschen Luftwaffe, dass gegen 16:35 Uhr mehrere Eurofighter über das Rhein-Main-Gebiet geflogen seien. Dadurch seien die lauten Knalle entstanden, die in Mannheim, Ludwigshafen, Worms, Kaiserslautern und auch in Teilen von Hessen zu hören gewesen sind. Die Maschinen gehörten zum taktischen Luftwaffengeschwader aus Nordrheinwestfalen.

Mannheim/Ludwigshafen: Mehrere Knalle sorgen für Verunsicherung in Region

Zahlreiche Menschen in Mannheim, Ludwigshafen und der Metropolregion Rhein-Neckar sind am Montagnachmittag (5. August) stark verunsichert. Grund dafür sind drei laute Knalle, die in einem weiten Umfeld zu hören sind – sogar der Boden soll gewackelt haben! Viele besorgte Bürger denken sofort an eine Explosion. Laut mehreren Lesern sind die lauten Knallgeräusche gegen 16:15 Uhr in Mannheim, Worms, Ludwigshafen und sogar in Kaiserslautern zu hören. Der Grund dafür ist bislang aber noch unklar. 

Mannheim/Ludwigshafen: Explosionen? Laute Knalle erschüttern Metropolregion

Auf Anfrage erklären die Polizeistellen von Mannheim, Worms und der Rheinpfalz, dass bislang keine Ursache für die Knalle bekannt sei. Auf ihrem Twitteraccount gibt auch die Polizei Kaiserslautern bekannt, dass es bei ihnen geknallt habe. Als Ursache vermuten sie einen Überschallknall – ausgelöst durch Flugzeuge. 

Auch auf der Facebookgruppe „Feuerwehren der Metropolregion Rhein-Neckar“ wird der Verdacht eines Überschalknalls geäußert. Das Luftwehramt der Bundeswehr, über das alle Überschallflüge gemeldet sind, kann für eine Stellungnahme nicht erreicht werden. 

Immer wieder kommt es in ganz Deutschland zu Übungsflügen, bei denen Überschallknalle erzeugt werden, die auch am Boden zu hören, oft aber sogar auch zu spüren sind. So auch im April vergangenen Jahres, als ein US-Kampfjet vom Typ F-16 auf einem Übungsflug in 12.800 Metern Höhe über der Metropolregion unterwegs war und für Aufregung in der Bevölkerung gesorgt hat

dh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare