Gewaltprävention

Niemand wird als Täter geboren

+
So könnten die "Fairen Kämpfe" von fairmann e.V. auch aussehen. (Symbolfoto)

Metropolregion - Auf der heutigen Tagung in Heidelberg reden Experten über das Thema Gewaltprävention. Während die einen noch reden, sind Vereine aus Mannheim und Heidelberg bereits aktiv.

Mobbing, Bedrohungen und Grenzüberschreitungen finden täglich an unseren Schulen statt. Deshalb hat der Verein fairmann aus Heidelberg an Schulen Gewaltprävention zum Thema gemacht.

In Zusammenarbeit mit den beiden Vereinen Frauennotruf und Luca werden die Klassenverbände nach Geschlechtern geteilt. "Zum Männergespräch", wie es Meinolf Hartmann von fairmann nennt, werden dann die Jungs der Klasse gebeten. Dort werden Themen wie Sexualität, Übergriffe und Fairness besprochen. 

Die Frage "Fairness, was ist das überhaupt?", wird anschaulich in der Sporthalle mit den "Fairen Kämpfen" beantwortet. Im Gegensatz zu Schulhofprügeleien, rangeln die Jungs innerhalb einer Minute auf einem Mattenboden nach allen Regeln der Gerechtigkeit. Das heißt: Tief- und Nackenschläge oder Fußfeger sind nicht erlaubt. Wenn dagegen verstoßen wird, wird der Kampf unterbrochen und diskutiert. 

Beide Jungs beenden den Kampf per Handschlag und bedanken sich für die entgegengebrachte Fairness.

Zum Ende der Veranstaltung kommen Jungs und Mädchen zusammen und berichten über ihre Erlebnisse. 

Für die harten Jungs

Wer von einem Jugendrichter zum Anti-Aggressionstraining verdonnert wurde, der landet unter Umständen beim Verein Kehrtwende in Mannheim. 

An dessen Training nehmen hauptsächlich Wiederholungstäter teil, die Delikte wie Körperverletzung, Raub, Erpressung, Nötigung, Bedrohung oder gar versuchter Totschlag auf dem Kerbholz haben. Im Training lernen die Delinquenten, ihre Aggressionen zu beherrschen. 

tin

Mehr zum Thema

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Kommentare