Jahresrückblick

Die 7 rührendsten Geschichten 2018

+
Ein Unbekannte hilft Anfang Februar der Mutter und ihrem kleinen Sohn, als ihr sonst keiner helfen will.

Wir haben gelacht, geweint, uns aufgeregt und gefreut: In unserem ‚Best Of‘ erinnern wir uns gemeinsam an ein bewegtes Jahr 2018 voller Emotionen! Das waren die 7 rührendsten Geschichten aus der Region:  

1. Fremder wird zum Retter! Antonia (27) sucht den Schutzengel ihres Kindes

Am 8. Februar in Höhe der Haltestelle ,Rohrbach Markt’ beginnt für die 27-Jährige und ihren erst zweieinhalb Jahre alten Sohn der Alptraum. Antonia merkt, dass irgendetwas mit ihrem Kind nicht stimmt.

Plötzlich fängt der Kleine an zu krampfen und nach Luft zu ringen. „Ich habe sofort angehalten, bin ausgestiegen und habe ihn aus dem Auto genommen“, erzählt uns die Mutter.

Entsetzt muss sie zusehen, wie ihr Kind kaum Luft bekommt und Schaum aus seinem Mund kommt. „Ich dachte, er stirbt in meinen Armen“, sagt sie noch sichtlich traumatisiert. Doch dann taucht aus dem Nichts ihr persönlicher Schutzengel auf!

2. Besuch des Dalai Lama in Heidelberg bewegt die Massen!

„Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das, was du tust.“

Inspirierende Weisheiten wie diese sind es, die das geistliche Oberhaupt des tibetischen Buddhismus auch heute noch Kultstatus genießen lassen. Am 20. September, können Heidelberger sie mit eigenen Ohren hören: Der Dalai Lama ist in der Stadthalle! Ob der Dalai Lama eine Formel zum Glücklichsein hat und wie ihn unsere Redakteurin erlebt hat, liest du hier. 

4. Überwältigende Anteilnahme: So viele Menschen lassen sich für Mira (2) und Bahar (22) testen!

Die Geschichte der blutkrebskranken Mira (2) hat viele Menschen in der Region bewegt

„Die Haare hat sie vor zweieinhalb Wochen verloren“, sagt die Mutter. ‚Mama, klebst du sie mir wieder an, bitte?‘, hat sie mich gefragt. Da tut mir das Herz so weh.“

Aber Miras Eltern müssen stark sein. Kraft gibt ihnen die überwältigende Anteilnahme der Menschen aus der Region. Stolze 3.367 neue Menschen lassen sich im Carl-Bosch Gymnasium typisieren! Ob darunter ein passender Spender ist, wird sich erst im Januar 2019 zeigen.

3. Besuch bei H.O.P.E: Lichtblick für Obdachlose und Drogenabhängige?

Täglich treffen sich in den Kellerräumen der Calvary Chapel Obdachlose, Drogenabhängige oder einfach nur einsame Menschen, um zusammen zu essen, zu werken und sich zu unterhalten. Hier liest Du ihre Geschichten und wie sich Leiter Joe vom Junkie zu Streetworker mauserte.

5. Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt!

Am Sonntag (17. Juni) startet der Hannoveraner Mario S. (38) einen Aufruf auf Facebook. Er ist verzweifelt, da seine schwangere Frau bis zur Geburt des Kindes in einem Heidelberger Krankenhaus bleiben muss. Womit er nicht gerechnet hat – die überwältigende Anteilnahme der Heidelberger. Das Happy-End: Am 22. August erblickt der kleine Nico in Heidelberg das Licht der Welt!   

6. Alle Jahre wieder: Diese „Rocker-Santas“ sammeln für den guten Zweck!

Ihre „Rentiere“ haben Räder: Rund zwei Dutzend als Weihnachtsmänner verkleidete Biker machen sich am Nikolaustag auf große Motorrad-Tour durch die Südpfalz – und das für einen guten Zweck.

7. Auf dem Weg zu strahlenden Kinderaugen: Weihnachtspäckchenkonvoi startet seine Reise!

Am 1. Dezember startet der Weihnachtspäckchenkonvoi seine Reise – mit im Gepäck hunderte Helfer und tausende Geschenke, die an arme Kinder in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine verteilt werden!

18. Weihnachtspäckchenkonvoi startet seine Reise

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare