„Helden des Alltags“

Heldenhaft: Diese Geschichten haben uns berührt!

+
Diese fünf Personen haben wirklich großartiges geleistet!

Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen - Sie haben Kindern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, Mut bewiesen und Leben gerettet – Diese fünf Personen haben großartiges geleistet:

Manchmal gibt es Situationen, in denen man einfach handeln muss – manchmal zaubert das ‚nur‘ ein Lachen ins Gesicht, es kann aber sogar Leben retten! So auch in diesen Fällen aus unserer Region:

Für fremden Hund in Gefahr gebracht

Es ist der Albtraum eines jeden Frauchens oder Herrchens beim Gassi gehen – plötzlich kommt ein Hund angerannt und fällt den eigenen vierbeinigen Liebling an! 

Dieses Szenario wird für einen 62-Jährigen Mann in Mannheim zur Realität. Ein frei herumlaufender Rottweiler packt sich seinen Australian Shepherd Merlin. Glücklicherweise beobachtet eine Passantin, Jenny (28), die brenzlige Situation – und geht sofort dazwischen! Die mutige Frau wird bei dem Vorfall selbst verletzt, muss in einer Klinik versorgt werden. „Ich dachte nur: ‚Wenn das mein Hund Joy wäre...‘, habe keine Sekunde gezögert! Meine Verletzung ist nicht so schlimm – ist ja nichts gebrochen“, erzählt Jennifer im Interview mit MANNHEIM24

Rottweiler-Attacke: Heldin Jenny rettet Hund das Leben!

Eis-Spende für strahlende Kinderaugen

Eine Gruppe von rund 13 geistig behinderten Kindern kommt mit ihren Betreuern in die Oggersheimer Filiale einer großen Fast-Food-Kette. Etwa die Hälfte der Kinder hat Taschengeld dabei und kann sich etwas kaufen. Die anderen gehen leer aus. Sie haben kein Geld dabei. 

Als Schichtleiterin Maryam Shiripour (33) das sieht, greift sie ein. „Das fand ich sehr traurig! Ich bin zu dem Tisch gegangen, habe einer Betreuerin gesagt, dass jedes Kind von mir eine Eistüte geschenkt bekommt. Habe ich gerne von meinem Geld bezahlt“, erzählt sie einem Reporter von LUDWIGSHAFEN24

Tolle Geste! Kinder bekommen Eis bei McDonald's geschenkt!

Das eigene Leben für den Nachbarn riskiert

Mitten in der Nacht schlagen Rauchmelder in einem Wohnhaus im Ludwigshafener Stadtteil Rheingönheim Alarm. Aus der Wohnung eines Rentners quillt dicker, schwarzer Rauch – es brennt. 

Muhammed H. (48) rettete den leblosen Mann aus der brennenden Wohnung

Als Nachbar Muhammed H. das bemerkt, weiß er was zu tun ist. Im Schlafanzug rennt er auf den Flur, bricht zusammen mit weiteren Bewohnern die Tür der brennenden Wohnung auf. „Es war abgeschlossen, wir hatten keinen Schlüssel! Also habe ich mich mehrfach mit aller Kraft mit der Schulter gegen die Wohnungstür geworfen. Es war unglaublich heiß da drin!“, berichtet Muhammed H. einem Reporter von MANNHEIM24.

Ohne zu zögern tragen die Männer den bewusstlosen Bewohner aus der brennenden Wohnung ins Treppenhaus. Sie leisten Erste Hilfe und versuchen den 71-jährigen Mann zu reanimieren. Ein Notarzt kann später nach weiteren Versuchen trotz des mutigen Eingreifens des Nachbars nur noch den Tod des Rentners feststellen. 

>>> Hier geht´s zum Artikel: ER riskierte sein Leben für einen Nachbarn!

13-Jähriger verhindert Autounfall

Der 13-jährige Jonas sitzt als Beifahrer im Auto einer Bekannten seines Vaters – als diese plötzlich einen Krampfanfall erleidet. 

Der Junge reagiert blitzschnell: Er zieht sofort die Beine der Fahrerin von den Pedalen und lenkt das Auto auf den Grünstreifen. Dann zieht er die Handbremse und bringt das Auto zum Stehen. 

Der TSG Hoffenheim zollt dem kleinen Helden Jonas (9) Anerkennung für seine mutige Tat!

Beim Interview mit HEIDELBERG24 kann Jonas zunächst nicht auf die Frage antworten, ob er stolz auf sich ist – dazu ist er einfach zu bescheiden. Seinen Lieblingsspieler des TSG Hoffenheim, Niklas Süle, hat er jedoch so von sich überzeugt, dass er dem Jungen kurzerhand ein signiertes Trikot zuschickt.

Mann aus Neckar gerettet

Mit einer Landesrettungsmedaille wurde dieser junge Mann geehrt: Benaja Benz hat einem Mann, der im Neckar zu ertrinken drohte, das Leben gerettet.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner dankt Benaja Benz für seinen selbstlosen Einsatz.

Ein klasse Einsatz – und das obwohl Benaja Benz ein ungeübter Schwimmer ist und Teile seiner Beinmuskulatur seit einem Motorradunfall zerstört sind! Durch diese schnelle und entschlossene Reaktion verhindert er vermutlich, dass der Gerettete aufgrund seiner körperlichen Verfassung im Neckar entkräftet untergeht.

>>> Du kennst auch jemanden, der etwas ganz besonderes getan hat und den Titel ‚Held des Alltags‘ verdient? Dann sende uns Deine Geschichte!

Die Teilnahme ist beendet.


mk

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Kommentare