Innerhalb von 24 Stunden

Polizei-Kontrollen in der Region: Beamte retten Hundewelpen aus illegaler Zucht

Polizisten stehen in einer Straße.
+
Polizisten stehen in einer Straße. (Symbolfoto)

Baden-Württemberg - In fünf Bundesländern sind gezielte Aktionen für mehr Sicherheit im öffentlichen Raum durchgeführt worden. Dabei haben die Beamten zahlreiche Verstöße festgestellt.

Im Rahmen der Kooperation der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat die Polizei am Freitag und Samstag (25. und 26. September) gezielte Aktionen für mehr Sicherheit im öffentlichen Raum durchgeführt. Das Polizeipräsidium Mannheim ist schon zum dritten Mal daran beteiligt. Während der Aktion können die Beamten zahlreiche Verstöße feststellen. Insgesamt wird daher eine positive Bilanz gezogen. Neben Drogen und der Vollstreckung von Haftbefehlen kann die Polizei auch ein paar Hundewelpen befreien.

Polizei-Kontrollen in der Region: 43 Aktionen in der Region

Der Sicherheitstag beweist sich einmal mehr als wichtiger Bestandteil unserer Bestrebungen Sicherheit im öffentlichen Raum zu stärken. Er ist ein optimales Mittel, um dort flächendeckend gegen Straftaten vorzugehen und gleichzeitig mit deutlich erhöhter Präsenz das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung zu kräftigen“, sagt Polizeivizepräsident Siegfried Kollmar.

Mit insgesamt 43 Aktionen hat sich das Polizeipräsidium Mannheim an der Aktion beteiligt: „Schwerlastkontrollen auf der Autobahn, Überprüfung von Gaststätten, Vollstreckung von Haftbefehlen und Durchsuchungsbeschlüssen sowie gezielte Kontrollmaßnahmen und Präsenzstreifen bildeten unsere Schwerpunkte. Diese wurden durch eine Vielzahl an Präventionsveranstaltungen in Form von Informationsständen oder intensivierten Jungendschutzstreifen optimal ergänzt“, erklärt Siegfried Kollmar.

Polizei-Kontrollen in der Region: Polizei kontrolliert tausende Personen

In Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis sind für 24 Stunden 435 Einsatzkräfte zusätzlich auf der Straße. Zudem hat es tatkräftige Unterstützung durch Beamte des Polizeipräsidiums Einsatz, der Bundespolizei und des Hauptzollamts Karlsruhe gegeben. Auch kommunale Behörden und Mitarbeiter der rnv sind im Einsatz gewesen.

Die Bilanz des Tages kann sich sehen lassen: Es wurden 3.000 Personen und 900 Fahrzeuge kontrolliert sowie 20
Objekte, wie zum Beispiel Gaststätten, und 370 Dokumente überprüft. Dabei haben die Beamten 250 Straftaten und 180 Ordnungswidrigkeiten sowie über 70 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt. An anderer Stelle sind außerdem 1.300 Infobroschüren und Flyer an Bürger herausgegeben und 640 Personen beraten worden.

Polizei-Kontrollen in der Region: Diese Verstöße wurden begangen

  • 220 Mal Erschleichen von Leistungen
  • 26 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • 22 Vollstreckungen von Haftbefehlen
  • 42 Durchsuchungsvollstreckungen
  • 14 Fahndungstreffer wie Festnahmen und Aufenthaltsermittlungen
  • Beschlagnahmt wurden:
  • 234,1 Gramm Marihuana
  • 151,2 Gramm Haschisch
  • 15 Gramm Amphetamin
  • 115 Kilogramm Shisha-Tabak
  •  8 Hundewelpen

Polizei-Kontrollen in der Region: Polizei findet acht Hundewelpen

In Heidelberg hat die Polizei in der Unteren Neckarstraße einen 29-Jährigen auf seinem Fahrrad kontrolliert. Dabei stellen die Beamten fest, dass der Mann Marihuana geraucht hat. Doch als ob das noch nicht reicht, führt er auch noch 150 Gramm der Droge in seinem Rucksack mit. In drei Shisha-Bars stellen Beamte des Hauptzollamtes Verstöße nach der Abgabenordnung und dem Tabaksteuergesetz fest.  In diesem Zusammenhang sind insgesamt 115 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt worden.

Beamte der Polizeihundeführerstaffel sind am Freitag Hinweisen zu einer illegalen Hundezucht in der Mannheimer-Neckarstadt nachgegangen. Dabei haben sie acht Zwergspitzhundewelpen gefunden und sichergestellt. Neben Straftaten
gegen das Tierschutzgesetz wurden auch Verstöße gegen das Tiergesundheitsgesetz festgestellt. Die Hunde werden der Tierrettung und dem Tierheim übergeben. (pol/dh)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare