BASF zeigt (Regenbogen-)Flagge

Plan B für CSD in Mannheim: So wollen Veranstalter die Parade retten

Mannheim: Findet die CSD-Parade dieses Jahr wegen Corona nicht statt? Die Veranstalter haben sich einen Plan B überlegt, um trotzdem ein Zeichen zu setzen:

  • Jährlich findet der CSD Rhein-Neckar in Mannheim statt.
  • Wegen der Corona-Krise müssen die Veranstalter sich jedoch einen Plan B überlegen.
  • Unternehmen, wie die BASF in Ludwigshafen zeigt Flagge.

Wäre kein Corona, dann würden die Vorbereitungen des Christopher Street Day (CSD) Rhein-Neckar bereits auf Hochtouren laufen. Denn am 8. August wäre es dann soweit und die beliebte Parade würde in Mannheim starten. Allerdings ist dieses Jahr durch die Krise nichts wie sonst. Aber: Die Veranstalter haben sich trotzdem etwas einfallen lassen, um wenigstens ein bisschen zu feiern.

Mannheim: CSD Rhein-Neckar - Veranstalter lassen sich wegen Krise Plan B einfallen

Da sich die momentane Lage etwas abgekühlt hat, wird der CSD Rhein-Neckar in Mannheim am 8. August in etwas veränderter, vermehrt politischer Form stattfinden“, heißt es in einer Mitteilung von Sabrina Brunk, Vorstandsbeisitzerin des CSD Rhein-Neckar. In diesem Jahr ist der CSD teils virtuell, teils in einer Demo geplant. Die Demo findet wie gewohnt im August um 15 Uhr am Neckartor statt. Weitere Informationen werden noch nachgereicht, „sobald die Auflagen mit der Stadt abgestimmt sind“, so Brunk.

Der CSD in Mannheim letztes Jahr sorgte für ordentlich Stimmung in der Mannheimer Innenstadt.

Bei den virtuellen Aktionen ist jetzt noch mitmachen angesagt. Es soll zum einen eine digitale Fotostrecke mit dem Titel „Ich bin CSD“ / „Liebe ist nicht heilbar!“ geben. Dafür können alle Teilnehmer jetzt noch ein Foto hochladen. Zum anderen freut sich der CSD Rhein-Neckar, wenn möglichst viele am 8. August Flagge zeigen. Also Regenbogenflagge oder ähnliche aufhängen und ein Zeichen setzen. „Durch die Demo und unsere beiden Aktionen möchten wir auf unsere Situation aufmerksam machen und Sichtbarkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar zeigen, uns aber auch mit anderen Teilen der Welt solidarisieren“, so Brunk weiter.

CSD Rhein-Neckar: Chemie-Riese BASF zeigt Flagge

Bereits die BASF in Ludwigshafen zeigt Flagge. Im letzten Jahr war der Chemie-Riese beim CSD in Mannheim dabei, dieses Jahr hängt er Regenbogenflaggen an den Standorten Ludwigshafen, Limburgerhof und Lampertheim auf. Sie hängt seit Montag (27. Juli) und bleibt dort bis zum 9. August.

Der Regenbogen steht symbolisch für Vielfalt, Toleranz und Respekt. Für uns sind diese Werte unabdingbar. Sie sind Grundpfeiler unserer Unternehmenskultur. Die BASF ist bunt. Ausgrenzung und Vorurteile haben bei uns keinen Platz“, so Michael Heinz, Standortleiter Ludwigshafen und Mitglied des Vorstands der BASF SE.

Offenheit ist einer der Unternehmenswerte von BASF. Das Unternehmen heißt alle Talente willkommen – unabhängig von Geschlecht, kulturellem, religiösem oder ethnischem Hintergrund, sexueller Orientierung oder Identität und körperlicher Unversehrtheit – und fördert ein Umfeld des wertschätzenden Umgangs miteinander, in dem sich alle bestmöglich einbringen können. BASF setzt sich intern für Vielfalt ein, etwa über das Mitarbeiternetzwerk LGBT+Friends und unterstützt verschiedene Initiativen, zum Beispiel die Stiftung PrOUT@work.

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/Klaudia Prill

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare