Auf Sat.1

,Game of Games‘: So war die erste Show mit Bülent Ceylan

+
Lasst das Spiel der Spiele beginnen!

Mannheim/Berlin - Am Freitagabend startet zum ersten Mal auf Sat.1 die Show ,Game of Games'. Ihr Moderator ist kein anderer als Bülent Ceylan:

Bereits vor Sendestart macht Sat.1 Lust auf die neue Gaming-Show, die kein anderer als der ,Monnemer Türk' Bülent Ceylan moderiert. 

Als ,Game of Games' dann am Freitag (14. September) um 20:15 Uhr losgeht, hält sie, was die Vorschau verspricht: Eine actionreiche Show mit jeder Menge Programm, motivierten Kandidaten und einem lustigen Moderator!

Es geht um 50.000 Euro!

Wer bei den verschiedenen Spielen mitmachen darf, wird erst im Laufe der Show entschieden. Es treten die Kandidaten teilweise im Team, teilweise im Einzelkampf an. 

Es gibt insgesamt acht Spiele, die alle nur wenige Minuten gehen. Die Kandidaten müssen unterschiedliche Aufgaben lösen, wie ein Puzzle zusammenbauen, Fragen beantworten oder Bälle werfen. Allerdings haben alle Spiele eins gemeinsam:Man muss sehr schnell sein!

Kandidatin Annika bei ,Game of Games‘

Gegen 21:10 Uhr ist bereits die sechste Runde gespielt und es geht für die letzten Kandidaten ins Finale!

Mannheim immer wieder ein Thema

Moderator Bülent Ceylan kann es auch bei ,Game of Games' nicht lassen. Immer wieder erwähnt er seine Heimat Mannheim. Besonders als er einen Satz sagt, in dem das Wort ,Schicht' mehrfach vorkommt, muss der ,Monnemer Türk' lachen und meint, dass „solche Wörter für ein Mannheimer“ nicht einfach auszusprechen sind. 

Bülent Ceylan leidet die letzte Runde ein!

Während der gesamten Show bringt der 42-Jährige das Publikum zum Lachen, macht Stimmung und spielt auch mal seine Rolle als ,Harald‘. Als zwei Frauen anfangen zu ,twerken‘ (Tanzstil, bei dem hauptsächlich die Hüfte schnell bewegt wird), lässt sich der Mannheimer nicht lumpen und macht mit.

Fazit der Show

Alle, die Bülent Ceylan lieben, werden auch die Show mögen. Denn der Comedian bringt immer wieder seine Witze ein und ist sehr präsent. 

Allerdings: Die Show wirkt mit ihren vielen verschiedenen Kandidaten und Aufgaben etwas überladen und hektisch. 

Und als die Spieler dann auch noch im Viertelfinale aufgefordert werden, mit verbundenen Augen vor dem gesamten Publikum und deutschen Fernsehen Bauchtanz auszuüben, wirkt die Sendung auch etwas peinlich.

Trotzdem macht die ,Game of Games‘ Spaß beim Zuschauen und die eineinhalb Stunden Sendezeit gehen rasend schnell vorbei.

Oft gelesen: Auch auf Sat.1: „The Voice of Germany“: Letzte Blind Auditions heute im Live-Ticker – wird Sido sich benehmen?

Laut ‚Quotenmeter.de‘ hat die Serie es sogar geschafft, 1,5 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm zu locken. Davon sind 0,87 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren alt. Auch die Kritiker hätten die Show überwiegend positiv aufgenommen. 

Die Show wurde übrigens aus den USA übernommen – dort moderiert Ellen DeGeneres das Format. Die beliebte Talkshow-Moderatorin hat die deutsche Kopie positiv aufgenommen und freue sich darauf, wenn jemand in ein Fass mit Sauerkraut fallen würde.

Ellen DeGeneres äußert sich auf Facebook zu ‚Game of Games‘.

Wie findest Du die Show?

Die Abstimmung ist beendet.
Wie findest Du ,Game of Games' mit Moderator Bülent Ceylan?
Super, macht Spaß anzuschauen!
65.28%
Schlecht, war überhaupt nicht lustig und spannend!
34.71%

jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare