Sommerferien in Rheinland-Pfalz

Ferienstart: Glückliche Schüler, genervte Autofahrer!

+
Sommerferien 2016: Glück für die Schüler, Geduldsprobe für die Verkehrsteilnehmer!

Mainz - Für rund eine halbe Million Schüler in Rheinland-Pfalz endet am Freitag das Schuljahr – endlich Sommerferien! Ganz so entspannt wird die Ferienzeit für Autofahrer allerdings nicht:

Sechs Wochen ohne Unterricht und ohne Hausaufgaben – für rund 500.000 Schüler in Rheinland-Pfalz bedeutet das ab Montag: Schwimmen gehen, Ausflüge unternehmen, in den Urlaub fahren oder einfach nur faulenzen.

Während die Jüngsten sich freuen, stöhnen die Autofahrer schon jetzt: Zum Ferienstart wird wie immer mit langen Staus gerechnet. Der ADAC warnt, dass die Urlaubsstraßen vor allem am Wochenende vor dem offiziellen Ferienstart an ihre Kapazitätsgrenzen geraten könnten.

Grund: Neben Rheinland-Pfalz starten auch in Hessen, im Saarland und Teilen der Niederlande die Ferien. In der Region dürften vor allem die Autobahnen A5, A6, A8 und A61 zum Problem werden.

dpa/kab

Mehr zum Thema

Regenbogen-Spektakel über der Region

Regenbogen-Spektakel über der Region

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Fotos: Crash auf A6 - Mehrere Verletzte 

Fotos: Crash auf A6 - Mehrere Verletzte 

Kommentare