1. Mannheim24
  2. Region

Tourist aus Mainz in Mexiko durch Schüsse verletzt – Opfer von „mehrere Kugeln“ getroffen

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Mainz - Ein schrecklicher Fall beschäftigt aktuell die hiesige Polizei. Ein Mann aus der rheinland-pfälzischen Hauptstadt wird in Mexiko durch Schüsse verletzt.

Polizei und Staatsanwaltschaft Mainz ermitteln derzeit in einem schockierenden Fall, der sich in Mexiko zugetragen hat. Zuvor hat das Bundeskriminalamt (BKA) die beiden Behörden darüber informiert. Demnach ist ein 32-jähriger Mainzer in Mexiko durch mehrere Schüsse schwer verletzt worden.

Mann aus Mainz in Mexiko angeschossen – er wurde von „mehreren Kugeln“ getroffen

Am Sonntag (14. August) ist der Mann aus Rheinland-Pfalz von „mehreren Kugeln getroffen“ worden und wurde dabei „erheblich verletzt“, wie das Polizeipräsidium Mainz am Freitag in einer Pressemitteilung berichtet. Das Opfer befindet sich derzeit noch im Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage von LUDWIGSHAFEN24 mitteilt.

Warum und seit wann der Mann in Mexiko war, ist derzeit noch völlig unklar. „Wir warten auf Informationen aus Mexiko“, so der Sprecher weiter. Die rheinland-pfälzische Polizeibehörde fungiere derzeit nur als „Informationsbasis“, falls die Kollegen aus dem Ausland weitere Informationen zu dem 32-Jährigen benötigen. Sämtliche weitere Vorgänge obliegen also den Beamten aus Mexiko.

Mainzer in Mexiko durch Schüsse verletzt – Ermittlungen laufen

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt, ein sogenanntes Spiegelverfahren zu den in Mexiko geführten Ermittlungen eingeleitet und steht im Austausch mit den mexikanischen Behörden. Das K11 des Polizeipräsidiums Mainz führt die Ermittlungen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Ein anderer Fall, der derzeit die Beamten beschäftigt, hat sich am Montag in Budenheim abgespielt. Dort hat ein bislang unbekannter Mann sieben Wachteln von einem Balkon geworfen. (jol)

Auch interessant

Kommentare