Klare Botschaft nach Terror in Hanau

Von Internet-Stars gefeiert: Diese Büttenrede aus Mainz sollte jeder gehört haben!

Andreas Schmitt, Sitzungspräsident von „Mainz bleibt Mainz“ als „Obermessdiener“ bei seiner diesjährigen Büttenrede.
+
Andreas Schmitt, Sitzungspräsident von „Mainz bleibt Mainz“ als „Obermessdiener“ bei seiner diesjährigen Büttenrede.

Die Büttenrede von „Obermessdiener“ Andreas Schmitt bei der Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“ wird von Stars wie Jan Böhmermann gefeiert. Klare Worte nach dem Terror in Hanau: 

  • Büttenrede während Fastnachtssitzung in Mainz wird vom Internet gefeiert.
  • In seiner Rede reagiert „Obermessdiener“ Andreas Schmitt auf den Terror-Anschlag von Hanau und hat klare Botschaft an AfD und Neonazis.
  • Jan Böhmermann und YouTube-Star Rezo teilen das Video auf Twitter.

„Wenn die Lines an Karneval mehr hitten, als die Lines der halben Deutschrap-Szene“, kommentierte YouTuber Rezo diese Büttenrede. Das Internet feiert die klaren Worte, die „Mainz bleibt Mainz“-Sitzungspräsident Andreas Schmitt als „Obermessdiener“ am Freitag zu den nur wenige Tage zurückliegenden Anschlägen von Hanau fand. Während seiner Büttenrede, die während der Fastnachtssitzung in Mainz vom ZDF im TV übertragen wurde, hatte der Obermessdiener eine klare Botschaft an Neonazis und die AfD – und löste damit eine Welle der Solidarität im Netz aus.

Mainz: Büttenrede vom „Obermessdiener“ geht viral – „Dieses Land werdet ihr niemals regieren“

Die Botschaft von „Obermessdiener“ Andreas Schmitt in seiner Büttenrede, die er direkt an die AfD und Neonazis richtete: „Die Demokratie, die werden wir schützen, eure Gesinnung wird euch nichts nützen. Unsere Kinder werden nicht mehr für euch erfrieren, auf keinem Schlachtfeld mehr krepieren und auch nicht kämpfen bis zuletzt, während ihr euch in den Führerbunker setzt. Sie vor euch zu schützen ist erste Bürgerpflicht. Mainz ist weltoffen, ihr nehmt uns die Freiheit nicht. Solltet ihr für jedes Naziopfer eine Schweigeminute gestalten, müsstet ihr 38 Jahre lang eure Schandmäuler halten. Es war millionenfacher Völkermord, ihr braunen Wichte, und kein Vogelschiss der deutschen Geschichte. Die Morde von Hanau, die Schüsse auf die Synagoge in Halle – ob Juden, Christen, Muslime – das war ein Angriff auf alle. Wir leben hier zusammen, die Demokratie, wird triumphieren, dieses Land werdet ihr niemals regieren!“

Für die Botschaft der Büttenrede erhielt Andreas Schmitt nicht nur Standing Ovations während der Fastnachtssitzung – das Video seiner Botschaft ging im Internet sofort viral. 

Mainz: Nach Terror-Anschlag in Hanau – Büttenrede von Fastnachtssitzung wird auf Twitter gefeiert

Nicht nur YouTube-Star Rezo teilte die Büttenrede gegen Fremdenhass auf Twitter, sondern auch Jan Böhmermann und andere Internet-Promis. Das Video der Botschaft gegen Fremdenhass hat mittlerweile fast 800.000 Aufrufe. 

Die Bestürzung nach dem Terror-Anschlag in Hanau, bei dem Attentäter Tobias R. aus Fremdenhass 10 Menschen tötete, war auch in den Reihen der Narren deutlich zu merken. „Man hat gespürt, dass es nicht der pure Klamauk ist, sondern Fastnacht mit Tiefgang“, bewertete der „Obermessdiener“ die Sitzung in Mainz gegenüber dem SWR. Die Demokratie werden von der Mainzer Fastnacht verteidigt bis zum Schluss. 

kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare