Anklage wegen schwerer Brandstiftung

Er zündet Wohnung an, während seine Mutter schläft! Ludwigshafener (35) verurteilt!

+
Mann steckt Wohnung in Brand während Mutter schläft (Symbolfoto)

Ludwigshafen/Frankenthal - Er soll seine Wohnung in Brand gesetzt haben, wohl wissend, dass seine Mutter im Nebenzimmer schläft! Nun muss sich der 35-Jährige vor Gericht verantworten:

+++UPDATE 5. Dezember: 

In dem Verfahren wegen schwerer Brandstiftung ist der Angeklagte wegen versuchter schwerer Brandstiftung in einem minder schweren Fall zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden

Der strafrechtlich bereits mehrfach in Erscheinung getretene Angeklagte hat sich zur Sache im Ermittlungsverfahren geständig eingelassen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt.

+++

Die Tat ereignet sich im März in einem Mehrfamilienhaus in der Burgundenstraße. Der Ludwigshafener soll damals die Gardinen seines Zimmers im Erdgeschoss angezündet und anschließend das Anwesen verlassen haben. 

Die Staatsanwaltschaft legt ihm zu Last, dass er zum Tatzeitpunkt gewusst habe, dass seine Mutter im Nachbarzimmer schlafe. Durch den Alarm des Rauchmelders sei die Frau rechtzeitig aufgewacht und habe das Feuer löschen können!

Landgericht eröffnet Prozess

Der 35-Jährige ist bereits in der Vergangenheit öfters strafrechtlich aufgefallen. Am Mittwoch (5. Dezember) um 9:30 Uhr muss er sich nun wegen schwerer Brandstiftung vor dem Frankenthaler Landgericht verantworten. Der Angeklagte habe sich laut dem Gericht geständig gezeigt. 

Die Staatsanwaltschaft beantragt die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Ein Fortsetzungstermin ist am 6. Dezember um 9:30 Uhr angesetzt. 

pm/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Kommentare