Verurteilter Entführer

Tatort Ludwigshafen: Skandal um Komparse – er ist ein Straftäter aus Italien

Ludwigshafen: Ende des Jahres wird der Tatort „Unter Wölfen“ ausgestrahlt. In dem Film ist unter anderem ein Komparse zu sehen, der in Wirklichkeit seit Jahren ein verurteilter Verbrecher ist:

  • In Ludwigshafen wird der TatortUnter Wölfen“ gedreht.
  • Wie sich herausstellt, ist der Komparse ein gesuchter Verbrecher.
  • Im Film spielt er einen Kampfsportler.

Vor einem Jahr ist der Tatort „Unter Wölfen" in Ludwigshafen gedreht worden. Er spielt in der Kopfsportszene. Unter den Schauspielern ist auch ein Komparse, der bereits seit sechs Jahren in Italien bekannt ist. Allerdings nicht aus der Filmbranche, sondern von Polizeiberichten. Denn wie die FAZ berichtet, wird der italienische Kampfsportler wegen einer Serie von Straftaten gesucht.

Tatort Ludwigshafen: Komparse ist gesuchter Straftäter – bei Entführung beteiligt

Laut der Carabinieri in der italienischen Küstenstadt Reggio Calabria, war der Mann 2008 unter anderem an einem bewaffneten Überfall sowie einer Entführung beteiligt. Mitte 2019 wurde er und seine Komplizen zu vier Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt.

Zur selben Zeit ist er Komparse beim Tatort in Ludwigshafen geworden. In dem Film geht es um einen Mord im Türsteher-Mileu. Der Tatort wird erst Ende des Jahres ausgestrahlt.

Tatort Ludwigshafen: Polizei findet Verbrecher – Mann in Haft

Der 1976 geborene Mann führt sich daraufhin wohl zu sicher. Er zeigt sich weiterhin auf Facebook und Instagram, wirbt für eine Kampfsportakademie – was schließlich den Polizeibehörden nicht verborgen bleibt. Ende April wird der Italiener schließlich in Heilbronn festgeommen. Wegen der Corona-Krise verschiebt sich die Auslieferung in sein Heimatland. jol

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/picture-alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare