Kopfnuss verpasst

Unbekannter misshandelt Kind in Ludwigshafen auf offener Straße – Zeugen gesucht!

+
Ein bislang unbekannter Mann verpasst einem rund ein Jahr altem Jungen in der Pranckstraße ein Kopfnuss – nun sucht die Polizei Zeugen zu dem Vorfall. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Süd - Am Montagmorgen (25. Februar) beobachtet eine Zeugin einen unglaublichen Vorfall: Ein Mann zieht ein Kleinkind, mit dem er unterwegs ist, zu sich, und verpasst ihm unvermittelt einen Kopfstoß.

Die Polizei Ludwigshafen sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich gegen 11 Uhr am Montag in der Pranckstraße ereignet hat!

Was ist passiert?

Auf Höhe der Sparkassenfiliale beobachtet eine Zeugin, wie ein bislang unbekannter Mann mit einem rund ein Jahr altem Jungen und einem Hund unterwegs ist. Plötzlich zieht der Unbekannte das Kleinkind zu sich hoch und verpasst ihm einen Stoß mit dem Kopf!

Oft gelesen: Tödliches Ehe-Drama in Neuhofen! 68-Jähriger erschießt Ehefrau (†66)

Auch interessant: Hund stirbt wenige Tage nach OP: Tierklinik Heidelberg heftiger Kritik ausgesetzt

Ludwigshafen: Unbekannter Mann misshandelt Kind – Täterbeschreibung

Der Junge soll eine blaue Jacke getragen und einen Schnuller im Mund gehabt haben. Der kniehohe Hund soll kurzes, braunes Fell gehabt haben.

Bei dem Gesuchten soll es sich um einen Mann zwischen 30 und 40 Jahren handeln, er soll rund 1,60 Meter groß sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer ☎ 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Oft gelesen: Schweißer berichtet von BASF-Katastrophe: Er löschte den brennenden Angeklagten!

Mit 560 PS gegen Mast: Audi-Fahrer tot - Horror-Unfall schockiert selbst erfahrene Einsatzkräfte

pol/rob

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare