60 statt bisher 40 Euro

Neue Bundesverordnung: Schwarzfahren wird teuer

+
Schwarzfahren wird teuer - Nahverkehr setzt Bundesverordnung um (Symbolbild).

Ludwigshafen – Das sogenannte „erhöhte Beförderungsentgelt“ steigt auf 60 Euro. Der ÖPNV will damit die Abschreckung steigern und möglichst alle Fahrgäste zum Kauf einer Fahrkarte bewegen.

Wer ohne Fahrschein in Bus oder Bahn erwischt wird, muss ab Samstag, 1. August, 60 statt 40 Euro zahlen. 

Der Satz für dieses „erhöhte Beförderungsentgelt“ sei von allen Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Rheinland-Pfalz und dem Saarland angehoben worden, sagt der Regionalgeschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Südwest, Christian Hoffmann. Grundlage ist eine Verordnung des Bundesverkehrsministeriums, die im Mai mit der Zustimmung des Bundesrats wirksam wurde.

Die 40 Euro haben zuletzt ihre abschreckende Wirkung verloren“, sagt Hoffmann. Die letzte Anhebung liegt bereits zwölf Jahre zurück – 2003 wurde der Satz von 30 auf 40 Euro angehoben. 

Bundesweit gehen den Verkehrsunternehmen durch das Schwarzfahren 250 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen verloren. Die Kontrollkosten gibt der Verband mit rund 100 Millionen Euro an.

„Die Kontrolle kostet uns mehr Geld, als wir über das erhöhte Beförderungsentgelt wieder hereinbekommen“, sagt der Geschäftsführer der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG), Jochen Erlhof. Mit der Erhöhung auf 60 Euro werde der Abstand zur vollen Kostendeckung kleiner. 

Doch Erlhof weiß: „Es gibt nicht den typischen Schwarzfahrer, das geht durch alle Bevölkerungsschichten und Altersstrukturen.“ Bei einer Kontrolle von jährlich einer Million Fahrgästen liege der Anteil von Schwarzfahrern in Mainz bei etwa 2,1 Prozent. Bei 51,4 Millionen Fahrgästen im Jahr seien das hochgerechnet mehr als eine Million ohne gültigen Fahrausweis.

dpa/lin

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Kommentare