Dramatischer Vorfall

Mann fährt gegen Hauswand – wenig später ist er tot! Polizei hat schlimmen Verdacht

+
Symbolfoto

Ludwigshafen - Langsam rollt ein Auto die Edigheimer Straße entlang, bis es schließlich gegen eine Hauswand fährt. Als Zeugen in den Wagen schauen, machen sie eine schreckliche Entdeckung:

  • Tragischer Unfall in Ludwigshafen
  • Mann fährt in Edigheimer Straße gegen Hauswand
  • Zeugen wollen ihm helfen, doch es ist bereits zu spät

Am Montag (9. September) machen Zeugen eine tragische Beobachtung in der Edigheimer Straße in Ludwigshafen: Sie sehen gegen 16:30 Uhr, wie ein Auto langsam die Straße entlangfährt und plötzlich an einer Hausmauer zum Stehen kommt. Da die Situation den Zeugen in Ludwigshafen bereits von Anfang an komisch vorkommt, schauen sie ins Wageninnere – und finden einen bewusstlosen Mann.

Ludwigshafen: Auto fährt gegen Hauswand – Fahrer stirbt in Klinik

Wie die Polizei Ludwigshafen am Dienstag berichtet, soll der 59-Jährige nach dem Vorfall in Ludwigshafen nicht mehr ansprechbar gewesen sein, als sich Zeugen direkt nach dem Unfall in Ludwigshafen nach seinem Zustand erkundigen wollen. Rettungskräfte bringen den Bewusstlosen in eine Klinik in Ludwigshafen. Doch wenig später stirbt der Autofahrer in einem Krankenhaus in Ludwigshafen

Ludwigshafen: Mann fährt gegen Hauswand und stirbt – Polizei hat Verdacht

Die Polizei geht, ähnlich wie bei einem Unfall im Oktober 2018, von einem medizinischen Notfall am Steuer aus. Die Ermittlungen der Polizei in Ludwigshafen dauern noch an. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter ☎ 0621 9632222 oder per E-Mail an piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.

Ein medizinischer Notfall ist auch die Ursache für einen Unfall der sich wenige Wochen später in Mannheim-Käfertal ereignet. Ein Mercedes kracht in einer Wendeschleife in der Bahnhofstraße in einen geparkten Kleintransporter. Der Mercedes-Fahrer ist bewusstlos und stirbt wenig später im Krankenhaus. 

Am Montag (9. September) spielen sich an einem unbeschrankten Bahnübergang beim BASF-Werk in Ludwigshafen dramatische Szenen ab. Nur knapp entgeht ein 13-jähriger Junge dem Tod!

jab/pol

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare