Schaulustiger wird handgreiflich

Gaffer behindern Rettungskräfte am Berliner Platz in Ludwigshafen

+
Polizist geht über den Berliner Platz (Symbolbild). Schaulustige behindern Rettungseinsatz - Polizei fesselt Gaffer!

Ludwigshafen-Mitte - Am Berliner Platz werden Rettungskräfte beim Einsatz von Schaulustigen behindert - Polizei muss einschreiten: 

Am Dienstagabend (7. Mai) kommt es gegen 19:15 Uhr zu einem medizinischen Notfall am Berliner Platz in Ludwigshafen: Ein 54-jähriger Mann bricht in einem Café zusammen. Kurz nachdem die Rettungskräfte eintreffen, um den Mann zu retten, versammelt sich eine Gruppe von Schaulustigen vor dem Café. 

Schon bald ist die Menschenmenge so groß, dass sie die Rettungsmaßnahmen behindert und die Polizei muss mehrere Platzverweise erteilen. Ein 52-Jähriger findet das gar nicht gut und geht mit geballten Fäusten auf die Helfer los! Der Polizei bleibt nichts anderes übrig, als den Mann zu fesseln und ruhigzustellen. Ähnliche Szenen spielten sich letzte Woche in Karlsruhe ab, als sich eine Gruppe betrunkener Männer mit der Polizei prügelt: Hier versammelten sich sogar 300 bis 400 Gaffer! Wie viele Gaffer es letztlich in Ludwigshafen sind, kann die Polizei nicht bestätigen.

Wie sicher sich die Menschen tatsächlich am Berliner Platz fühlen, zeigen die Ergebnisse einer Sicherheitsbegehung, die die Stadt Ludwigshafen und die Polizei im Januar 2019 durchgeführt haben.

Zahlreiche Platzverweise am Berliner Platz in Ludwigshafen 

Nachdem sich die Lage beruhigt, können die Rettungskräfte in Ludwigshafen den 54-jährigen Notfall-Patienten, in die Klinik bringen. Ob die Gaffer in Ludwigshafen ungeschoren davonkommen, bleibt offen. Gaffen als Ordnungswidrigkeit kann nämlich bis zu 1.000 Euro Strafe geahndet werden! Beim Fotografieren einer Person in Not droht sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren!

Auch am Sonntag (5. Mai) kommt es zu einem Zwischenfall zwischen der Polizei Ludwigshafen und einen Mann mittleren Alters: Ein 59-Jähriger flüchtet mit seinem Auto vor einer Polizeikontrolle!

pol/mw

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare