1 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
2 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
3 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
4 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
5 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
6 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
7 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.
8 von 15
Verheerendes Feuer in Wohnhaus – 150.000 Euro Schaden.

Dachstuhlbrand 

Feuer zerstört komplettes Haus – 150.000 Euro Schaden

Ludwigshafen-Rheingönnheim - Am Freitagabend sind plötzlich dicke, schwarze Rauchwolken über einem Wohnhaus zu sehen. Die Bewohner schlafen bereits. Das Feuer breitet sich immer weiter aus...

Es ist der Freitagabend gegen 21:15 Uhr. Das Ehepaar hat sich bereits zum Schlafen gelegt – als plötzlich ein Feuer in dem Wohnhaus ausbricht. Das Paar wird von dem dicken Rauch und den Flammen geweckt und kann sich glücklicherweise noch in Sicherheit bringen.

Als die Feuerwehr eintrifft steht das Haus bereits komplett in Flammen. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht worden ist, müssen die Nachlöscharbeiten einleitet werden. Das Dach wird teilweise abgedeckt. Die Arbeiten dauern die komplette Nacht an.

Der 55-jährige Mann erleidet Verbrennungen ersten Grades im Gesicht. Zudem muss er wegen einer Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Seine 60-jährige Ehefrau bleibt dagegen glücklicherweise unverletzt und kann das Krankenhaus wieder verlassen.

Das zweistöckige Einfamilienhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden soll bei 150.000 Euro liegen.

Was den Brand ausgelöst hatte ist aktuell noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare