In der Nähe des Berliner Platzes

Randalierer (41) bespuckt und verletzt Polizisten

+

Ludwigshafen - Erst beleidigt, dann bespuckt und schließlich getreten: Ein 41-jähriger Mann geriet am Sonntagmorgen außer Rand und Band und verletzte einen Polizisten.

Als ein 41-Jähriger am Sonntagmorgen in der Nähe des Berliner Platzes eine Polizeistreife erblickte, gab es für ihn kein Halten mehr: erst gestikulierte er wild, dann ließ er seine Wut an einem Altglascontainer aus.

Als die Beamten dann die Personalien des aggressiven Mannes feststellen wollten, flüchtete er. 

Aber er schaffte es nicht weit, die Polizisten holten den Randalierer schnell ein. Der 41-Jährige zeigte sich weiterhin unkooperativ. Die Beamten entschieden, ihn in Gewahrsam zu nehmen. Das wollte der Mann aus Ludwigshafen aber nicht über sich ergehen lassen, also beleidigte er die Polizisten, spuckte und trat sogar nach ihnen. Ein Beamter wurde dabei am Knie verletzt.

Gegen den 41-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, versuchter Nötigung, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. Ob der Mann unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, ist derzeit nicht bekannt.

ots/rob

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Kommentare