Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr

Messerstecher (20) in Untersuchungshaft

+
Nach kurzer Zeit in Freiheit wurde der 20-Jährige nun doch festgenommen. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Oggersheim - Nur kurz war der 20-Jährige, der seinen Kontrahenten mit Messerstichen schwer verletzte, auf freiem Fuß - nun wurde er festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Die zwei Männer hatten über soziale Netzwerke miteinander Kontakt aufgenommen und sich verabredet. 

Beim anschließenden Treffen kommt es dann zum Gewaltaustausch, bei dem einer der Streithähne sein Gegenüber mit einem Messer schwer verletzt - er wird festgenommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kommt der 20-Jährige jedoch wieder frei.

>>> Messerstiche an Haltestelle: Mann (24) schwer verletzt!

Doch die Freiheit des „Messerstechers“ währt nicht lange: Zwischenzeitlich wurde durch das Amtsgericht Frankenthal ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der Grund: Wiederholungsgefahr!

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen kann der junge Mann am Montag in Ludwigshafen festgenommen und in die Jugendstrafanstalt gebracht werden.

pol/kab

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare