Kurz vor Konrad-Adenauer-Brücke

Auto kracht in Engpass-Absperrung: B37 gesperrt

+
Unfall im Engpass auf der B37 am Mittwochmorgen.

Ludwigshafen-Mitte - Am Mittwochmorgen kracht ein Auto in die Absperrung der Engstelle auf der B37. Der Verkehr muss umgeleitet werden. 

+++ Update (26. April, 9:22 Uhr):

Ein 79-Jähriger verursachte am Mittwoch (25. April) Verkehrsbehinderungen in Richtung Mannheim. 

Der Senior war gegen 10 Uhr mit seinem PKW auf der B37 in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke unterwegs, als er aufgrund Unachtsamkeit in die dortige Engstelle einfuhr, mit den dort aufgestellten Warnbarken kollidierte und an einer Leitplanke zum Stehen kam. 

Die Fahrbahn der B37 Richtung Mannheim musste daraufhin bis 13:30 Uhr gesperrt werden. Der fließende Verkehr wurde über die B44 in Richtung Mannheim abgeleitet. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. 

Aufgrund der Sperrung ereignete sich zur selben Zeit ein weiterer Verkehrsunfall auf der B37. Während sich der Verkehr an der Unfallstelle staute, fuhr eine 21-Jährige aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes nach vorne auf einen PKW eines 36-Jährigen auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Der 36-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt.

+++ 

Der Unfall ereignet sich am Morgen kurz vor der Konrad-Adenauer-Brücke. Ein Auto fährt in die dortige Engstelle und nimmt die Absperrung mit. Glücklicherweise wird bei dem Crash niemand verletzt. 

Während der Abschlepparbeiten des Unfallwagens muss die Fahrbahn der B37 ab Höhe B44 in Richtung Mannheim bis in den Nachmittag hinein gesperrt werden. Der Verkehr wird umgeleitet.

pol/kab/rmx

Quelle: Ludwigshafen24

Kommentare