Aus nach 85 Jahren

Verkehrsbehinderungen wegen Abriss von Hotel Viktoria!

+
Nach 85 Jahren wird das Hotel Viktoria abgerissen.

Ludwigshafen-Mitte – Hier nächtigten schon Alt-Kanzler Willy Brandt (†78) und Heino (76) – jetzt kommen nach 85 Jahren die Abriss-Bagger: Ab 12. Oktober fällt das Hotel Viktoria.

Und das ausgerechnet an der Rhein-Galerie... 

Weil keine 100 Meter entfernt das Hotel Viktoria nach 85 Jahren abgerissen wird, müssen Autofahrer ab 12. Oktober stark sein, weil ein neues Nadelöhr entsteht!

Denn wie die Stadt am Freitag mitteilt, kommt es mit Beginn des Rückbaus am Montag zu Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der nötigen Absperrmaßnahmen:

An der benachbarten Rhein-Galerie kommt's zu Behinderungen.

So stehen in der Bahnhofstraße zwischen Ludwigstraße und Rheinuferstraße/Zollhofstraße der rechte Gehweg sowie der Parkstreifen nicht mehr zur Verfügung! Fußgänger müssen auf den Bürgersteig gegenüber ausweichen. 

Nach 85 Jahren wird das Hotel Viktoria abgerissen.

Ein Teil von Geh- und Radweg in der Zollhofstraße Ecke Bahnhofstraße/Zollhofstraße ist ebenfalls unpassierbar. Deshalb wird stadtauswärts die rechte Fahrbahn der Zollhofstraße auf 1,50 Metern Breite für den Fußgänger- und Radverkehr umfunktioniert – diese rund 30 Meter fehlen Autofahrern dann!

Ebenso etwa 15 Meter vor der Einmündung Bahnhofstraße auf der rechten Spur der Rheinuferstraße Richtung stadtauswärts. 

Voraussichtlich bis September 2016 sollen Abrissarbeiten – in dem dreistöckigen Gebäude war auch ein indisches Restaurant – und Neubau (womöglich ein B&B Hotel) dauern.

Nach ‚Tortenschachtel‘ und Engelhorn-Hochhaus der BASF nicht das erste Traditionsgebäude, das in Ludwigshafen dem Erdboden platt gemacht wird:

>>>Platt wie 'ne Flunder: ‚Tortenschachtel‘ ist weg!

>>>Bald ist das BASF-Hochhaus platt!

pek

Quelle: Ludwigshafen24

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare