Auf Berliner Platz

Mit Bierflasche! Betrunkener (52) greift Mann an

+
Mit einer leeren Bierflasche schlägt er seinem Opfer auf den Kopf. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Zwei Männer streiten sich abends am Berliner Platz. Plötzlich greift einer der beiden an und schlägt mit einer Flasche zu.

Ein 52-Jähriger und ein 33-Jähriger streiten sich aus unbekanntem Grund am Sonntag (10. Juni) am Berliner Platz. Gegen 17 Uhr eskaliert der Streit, als der ältere den jüngeren Mann angreift. Zuerst schlägt er mit der Faust in dessen Gesicht, daraufhin haut er ihm eine leere Bierflasche über den Kopf!

Der Angreifer flieht vom Tatort, wird aber nach kurzer Zeit an der Abfahrt der Konrad-Adenauer-Brücke von der Polizei festgenommen. Ein Atemalkohol-Test ergibt einen Wert von rund 2 Promille! Bei der Personenkontrolle stellen die Beamten außerdem fest, dass gegen den Mann bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankenthal wegen Widerstandes vorliegt. 

Der 52-jährige Obdachlose wird anschließend in die Justizvollzugsanstalt Frankenthal gebracht.

pol/dh

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Skurrile WM-Siegerehrung: Erst ging es ewig nicht los, dann bekam nur Putin einen Schirm

Skurrile WM-Siegerehrung: Erst ging es ewig nicht los, dann bekam nur Putin einen Schirm

Sympathie-Weltmeister: Kroatiens Präsidentin schmust mit Macron, den Spielern und dem WM-Pokal

Sympathie-Weltmeister: Kroatiens Präsidentin schmust mit Macron, den Spielern und dem WM-Pokal

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.