Verbotene Gegenstände dabei

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

+
Mit einem Butterflymesser spielt der Mann auf dem Berliner Platz herum. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Weil ein Mann mit einem Messer auf dem Berliner Platz herumsteht, rufen besorgte Passanten die Polizei. Der Verdächtige ist für die Polizei kein Unbekannter:

Mehrere Passanten sind am Samstagabend (16. Juni) besorgt. Grund dafür ist ein Mann, der mitten auf dem Berliner Platz mit einem Messer herumspielen würde. Um Schlimmeres zu verhindern, wird die Polizei alarmiert. Vor Ort treffen die Beamten auf einen 30-Jährigen, der ein Butterflymesser in der Hand hält. 

Der Verdächtige ist glücklicherweise nicht aggressiv und lässt sich kontrollieren. Dabei finden die Polizisten noch ein weiteres Messer in seinem Rucksack. Als ob das noch nicht genug wäre, stellen die Beamten noch ein weiteres Detail fest – der 30-Jährige wird per Haftbefehl gesucht!

Er wird daraufhin in die Justizvollzugsanstalt nach Frankenthal gebracht und erhält eine Anzeige wegen der Messer, die verbotene Gegenstände sind.

pol/dh

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.