Einsatz im Jobcenter

Mit Granate gedroht! Polizei verhaftet Mann (39) 

+
Mann droht Granate ins Jobcenter zu werfen (Archivfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Schreckensminuten am Mittwochmorgen im Jobcenter in der Kaiser-Wilhelm-Straße. Ein 39-Jähriger droht damit, eine Granate ins Gebäude zu werfen:

Am Mittwoch (3. Januar) um 8:53 Uhr klingelt das Telefon der Ludwigshafener Polizei. Am Hörer ist ein Mann, der für den Fall ausbleibender finanzieller Leistungen eine Granate in das Jobcenter in der Kaiser-Wilhelm-Straße werfen würde.

Die Beamten können den Tatverdächtigen schnell ermitteln und seine Wohnung durchsuchen. Dort finden sie jedoch weder Waffen noch Sprengmittel. Gegen den 39-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Jobcenter einer Bombendrohung zum Opfer fällt. Bereits im Januar 2016 musste das Jobcenter geschlossen werden.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Brutaler Angriff: Männer verfolgen 43-Jährige!

Brutaler Angriff: Männer verfolgen 43-Jährige!

Abgebrannte Stretch-Limousine: Polizei geht von Brandstiftung aus!  

Abgebrannte Stretch-Limousine: Polizei geht von Brandstiftung aus!  

Grundlos! Unbekannter schlägt Frau (39) ins Gesicht

Grundlos! Unbekannter schlägt Frau (39) ins Gesicht

Uerdingen vs. Waldhof: Polizei Duisburg wendet sich mit Brief an Fans

Uerdingen vs. Waldhof: Polizei Duisburg wendet sich mit Brief an Fans

Kommentare