Lkw-Crash

Kilometerlanger Stau durch Unfall auf A61

+
Durch einen Lkw-Unfall entsteht auf der A61 am Montag ein bis zu 10 Kilometer langer Stau. 

Ludwigshafen - Zu einem zehn Kilometer langen Stau kommt es am Montag auf der A61. Auslöser ist ein Lkw, der am Morgen von der Fahrbahn abkommt und in die Leitplanke kracht.

Wegen des Unfalls kommt es in Richtung Speyer am Montagmorgen zu erheblichen Beeinträchtigungen im Berufsverkehr – zeitweise zieht sich der Stau über 10 Kilometer hin.

100 Meter weit überfährt der Lkw die Leitplanke. 

Der Fahrer eines Lkw kommt gegen 5:20 Uhr in Nähe des Parkplatzes Bobelach nach rechts von der Fahrbahn ab und überfährt 100 Meter weit die Leitplanke. Dabei werden auch Verkehrszeichen und eine Notrufsäule beschädigt. Am Fahrzeug entsteht ein großer Schaden – der Tank wird aufgerissen und mehrere hundert Liter Diesel laufen aus. 

Der 24-jährige Lkw-Fahrer gibt als Unfallursache einen Reifenschaden an. Der könnte laut Polizei allerdings auch erst beim Überfahren der Schutzplanken passiert sein. Bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten des Fahrers ergeben sich außerdem Hinweise auf eine Fälschung der Daten. Gegen den jungen Mann wird ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf knapp 160.000 Euro. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle dauern voraussichtlich bis in den Nachmittag an.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Kommentare