1. Mannheim24
  2. Region

Helmut-Kohl-Allee in Ludwigshafen: Fix! Neue Stadtstraße wird nach Altkanzler benannt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

So wie hier in der Ex-Bundeshauptstadt Bonn soll es auch in seiner Heimat eine Helmut-Kohl-Allee geben. (Archivfoto)
So wie hier in der Ex-Bundeshauptstadt Bonn soll es auch in seiner Heimat eine Helmut-Kohl-Allee geben. (Archivfoto) © Oliver Berg/dpa/picture alliance

Ludwigshafen - Kurz vor dem 4. Todestag von Helmut Kohl (†87) ist die Entscheidung gefallen: Die neue Stadtstraße wird nach dem Altkanzler benannt.

Update vom 14. Juni: Der Stadtrat von Ludwigshafen hat der Benennung einer geplanten Stadtstraße in „Helmut-Kohl-Allee“ mit klarer Mehrheit zugestimmt. Fast auf den Tag genau vier Jahre nach Kohls Tod hat das Gremium am Montag für die Ehrung
des Altkanzlers in seiner Heimatstadt gestimmt. Helmut Kohl wurde am 3. April 1930 in Ludwigshafen geboren und starb am 16. Juni 2017 in seinem Haus in Oggersheim.

Etwa 2026 soll in Ludwigshafen die marode Hochstraße Nord abgerissen und bis 2030 durch die neue Stadtstraße ersetzt werden, die nach Helmut Kohl benannt wird. CDU-Fraktionschef Peter Uebel warb für den Vorschlag mit den Worten, Kohl habe sich wesentliche Verdienste um die Wiedervereinigung Deutschlands und die Einigung Europas erworben, sei seiner Heimat aber immer eng verbunden gewesen. Der Ehrenbürger Ludwigshafens habe polarisiert und sei streitbar gewesen, dies trete aber hinter seinem Lebenswerk zurück. Aus den anderen Parteien kam weitgehend Zustimmung. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) sprach nach dem Votum von einem gut durchdachten Vorschlag. Die Verzögerung durch den Streit von 2017 habe der Initiative vielleicht auch gut getan.

Ludwigshafen: Wird neue Stadtstraße nach Altkanzler Helmut Kohl benannt?

Erstmeldung vom 27. Mai: Fast vier Jahre nach seinem Tod am 16. Juni 2017 wird die alte Debatte der Würdigung von Altkanzler Dr. Helmut Kohl (†87) in seiner Heimatstadt Ludwigshafen wieder laut – in Form einer Straßenbenennung. War die Ludwigshafener CDU im Dezember 2017 noch mit ihrem Antrag am vehementen Widerstand der Anwohner und Geschäftsleute gescheitert. Damals sollte die Rheinallee nach dem sechs Monate zuvor verstorbenen Ehrenbürger in Helmut-Kohl-Allee umbenannt werden, was sogar die Stadtrat mit Mehrheit abgesegnet hatte.

Schnee von gestern, denn jetzt sieht es womöglich wesentlich besser aus! Wenn die baufällige und zum Abriss verdammte Hochstraße Nord in einigen Jahren durch die ebenerdige Stadtstraße ersetzt wird, soll diese nach Helmut Kohl benannt werden, wenn es nach der CDU geht. Die Fraktion werde einen entsprechenden Antrag am 14. Juni in der nächsten Stadtratssitzung einbringen, wie Fraktionschef Dr. Peter Uebel (56) dem Mannheimer Morgen bestätigt hat: „Wir hoffen auf ein breites Fundament für den Vorschlag.“

Um die Umbenennung der Rheinallee gibt es Diskussionen.
Die Umbenennung der Ludwigshafener Rheinallee in Helmut-Kohl-Allee scheiterte im Jahr 2020. © Ludwigshafen24/Peter Kiefer

Der jetzige Vorschlag sei in enger Absprache mit der Witwe Maike Kohl-Richter (57) getroffen worden, der es vor allem wichtig sei, dass es keine unwürdige Diskussion um das Vermächtnis ihres Mannes gibt.

Ludwigshafen: Künftige Helmut-Kohl-Allee – Das spricht laut CDU für die Stadtstraße

Laut Unions-Politiker Peter Uebel spreche Vieles für die künftige Stadtstraße, um den berühmtesten Sohn der Chemiestadt zu ehren: „Die Straße wird in Richtung des Rheins verlaufen, einem Symbol des geeinten Europas, für das sich Helmut Kohl starkgemacht hat“ , so der Ex-OB-Kandidat zum Mannheimer Morgen. Eine Helmut-Kohl-Allee würde auch gut in die Achse der beiden großen Rheinquerungen Konrad-Adenauer- und Kurt-Schumacher-Brücke passen.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Fläche77,55 km²
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Da die Helmut-Kohl-Allee anstelle der Rheinallee, wie erwähnt, am Veto der Anlieger scheiterte, wäre diese Gefahr bei der Stadtstraße schonmal nicht gegeben – es gibt dort schlichtweg keine Anwohner, da die Straße noch Zukunftsmusik ist. Praktisch auch, dass bei einer neu zu erbauenden Straße keine bürokratisch aufwändigen Adressänderungen anfallen, die den Anliegern vor vier Jahren übel aufgestoßen sind.

Ludwigshafen: Das denken die anderen Fraktionen im Stadtrat über die Helmut-Kohl-Allee

Die anderen Stadtratsfraktionen scheinen nichts gegen den Plan der CDU zu haben, den Kanzler der Deutschen Einheit auf diese Weise zu ehren: Während FDP, Grüne und AfD die Idee der CDU unterstützen bzw. sich zumindest nicht dagegen positionieren. Die Ludwigshafener SPD zeigt sich laut Mannheimer Morgen „ergebnisoffen“, da zuletzt von einer Abstimmung der Bürger zwischen drei Varianten die Rede gewesen sei. Die Linke wird sich wohl enthalten, die FWG wolle die Entscheidung der CDU überlassen, bezweifelt aber, dass eine Ehre für Helmut Kohl sei, einer solchen Verkehrsachse seinen Namen zu geben.

Porträt von Altkanzler Helmut Kohl (Archivfoto)
Der spätere Bundeskanzler Helmut Kohl († 16. Juni 2017) war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz (Archivfoto) © Fredrik von Erichsen/dpa

Die Fraktion Grünes Forum und Piraten ist offen für den Vorschlag der CDU. Dazu Fraktionschef Raik Dreher in einer Pressemitteilung: „Helmut Kohl hat unbestritten herausragende Verdienste, insbesondere bei der Deutschen Einheit und bei der Einigung Europas. An Helmut Kohl sollte daher an herausragender Stelle im Stadtbild gedacht werden.“ Gleichzeitig plädiere man dafür, bei Straßenbenennungen die Bürger der Stadt in einem transparenten Prozess miteinzubeziehen. Man könne sich gut ein Votum der Ludwigshafener*innen vorstellen, wie es die Stadt Speyer im Februar 2018 durchgeführt hat.

Denn im rheinland-pfälzischen Speyer gedenkt man seit dem 3. Oktober 2018 mit dem Helmut-Kohl-Ufer an den großen Politiker. Dagegen ist die Umbenennung des traditionsreichen Rathausplatzes in Frankenthal in Helmut-Kohl-Platz letztendlich geplatzt und ist im Jahr 2017 vom Stadtrat gestoppt worden. Nach dem Beschluss des Gemeinderates für die Umbenennung der Südtangente in Mannheim in Helmut-Kohl-Straße hat die Junge Union im Mai 2020 eine Plakataktion zu Ehren des Ex-Kanzlers gestartet. (pek)

Auch interessant

Kommentare