Großeinsatz in Ludwigshafen

Brand in Gartenstadt: Feuer zerstört komplette Wohnung – Kripo ermittelt

Feuerwehr in NRW fehlen Fahrzeuge f¸r Katastrophenschutz
+
Feuer in Wohnblock in Ludwigshafen-Gartenstadt

Ludwigshafen - Das Feuer im Stadtteil Gartenstadt zerstört eine komplette Wohnung. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu der Tragödie kommen konnte:

  • Großeinsatz wegen Feuer in Ludwigshafen-Gartenstadt
  • Feuerwehr bekämpft Brand in Mehrfamilienhaus in Kallstadter Straße
  • Wohnung durch Brand völlig zerstört – Ursache weiterhin unklar

Update vom 4. Januar: Nach dem Brand in einem Wohnblock in der Kallstadter Straße ist die Ursache noch immer unklar. Wie die Polizei Ludwigshafen am Samstagmorgen berichtet, sei das Feuer auf dem Balkon entstanden und habe dann auf die Wohnung übergegriffen. Alle Bewohner des betroffenen Hauses und der Nachbarhäuser mussten ihre Wohnungen während des Großeinsatzes der Feuerwehr verlassen, konnten nach den Löscharbeiten jedoch zurückkehren. Die betroffene Wohnung ist durch das Feuer völlig zerstört. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, da die Bewohner zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause waren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein Großeinsatz ereignet sich auch in Mannheim, als mehrere Gartenhäuser auf der Friesenheimer Insel Feuer fangen.

Ludwigshafen: Feuer in Wohnblock in Gartenstadt – mehrere Löschzüge vor Ort

Update um 20:08 Uhr: Wie die Feuerwehr Ludwigshafen berichtet, kommt es gegen 17:30 zu einem Brand in der Kallstadter Straße in Ludwigshafen-Gartenstadt. Das Feuer soll in einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen sein. Glücklicherweise befinden sich zu dem Zeitpunkt des Feuers keine Personen in der Wohnung. Allerdings greifen die Flammen auf die Dachkonstruktion über, was aufwendige Löscharbeiten nötig machen.

So bekämpft die Feuerwehr Ludwigshafen die Flammen mit einem „Trupp im Innenangriff mit einem C-Rohr und im Dach von Außen über eine Drehleiter mit einem Wenderohr“. Nach Angaben der Feuerwehr Ludwigshafen ist das Feuer mittlerweile gelöscht. Um sicherzugehen, wird das Flachdach momentan für „Nachlöscharbeiten von Außen zur Kontrolle geöffnet.“ Wie lange die Löscharbeiten noch andauern werden, ist noch nicht bekannt.

Ludwigshafen: Feuer in Wohnblock in Gartenstadt

Während der Löscharbeiten werden insgesamt 37 Personen durch den Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr Ludwigshafen ist mit 32 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Auch der Rettungsdienst rückt mit einem Großaufgebot von fünf Fahrzeugen an. Glücklicherweise werden bei dem Brand in Ludwigshafen-Gartenstadt keine Personen verletzt. Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist nicht mehr bewohnbar. Die fünf betroffenen Personen werden zunächst in einer Ersatzwohnung untergebracht.

Ludwigshafen: Wohnungsbrand in Gartenstadt

Erstmeldung vom 3. Januar um 19:32 Uhr: Am frühen Freitagabend (3. Januar) bricht ein Feuer in einer Wohnung in Ludwigshafen-Gartenstadt aus. Erste Augenzeugen berichten bereits gegen 18:30 Uhr von einer „größeren Rauchentwicklung“ aus einem Wohnblock in der Kallstadter Straße im Ludwigshafener Stadtteil Gartenstadt. Die Feuerwehr soll mit mehreren Löschzügen vor Ort sein, um den Brand zu bekämpfen.

Hintergründe zu dem Brand in Ludwigshafen-Gartenstadt sind noch nicht bekannt. Des Weiteren ist auch noch nicht geklärt, ob Personen verletzt wurden und wie hoch der Sachschaden ist.

Nach dem Brand in Wald-Michelbach bei Weinheim sitzt der Schrecken noch tief bei vielen Rettungskräften in der gesamten Metropolregion. Am Donnerstagmorgen (2. Januar) bricht ein Feuer in einem Feriendorf aus, bei dem eine gehbehinderte Seniorin stirbt. Bisher sind die Ursachen des Feuers in Wald-Michelbach noch ungeklärt.

In der Mannheimer Innenstadt steht ein Sperrmüllhaufen lichterloh in Flammen. Die Polizei vermutet, dass ein Feuerwerkskörper den nächtlichen Brand ausgelöst haben könnte. 

pm/mw

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare