Nach Hooligan-Kundgebung

Festgenommene Linksautonome wieder auf freiem Fuß

Ludwigshafen - Das Polizeiaufgebot bei der Hooligan-Kundgebung war enorm. Die Bilanz: über 130 Festnahmen, vier demolierte Polizeiwagen und mehrere Verletzte. Einen Tag danach sind die Festgenommen wieder auf freiem Fuß.

Mindestens 131 linksautonome Gegendemonstranten wurden bei Aktionen gegen eine Kundgebung von Hooligans und Sympathisanten des rechten Lagers am Sonntag in Ludwigshafen festgenommen.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen mitteilte, sind diese nun wieder auf freiem Fuß. 

Starke Polizei hat Kundgebungen im Griff - weitestgehend

Ihnen wurde unter anderem Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstöße gegen das Vermummungsgesetz vorgeworfen. Außerdem sollen in zwei Fällen bengalische Feuer und Polizeiautos geworfen worden sein, insgesamt wurden vier Polizeiwagen demoliert.

Nach der Kundgebung am Hauptbahnhof kam es vereinzelt zu Konfrontationen „rechter“ und „linker“ Gruppierungen. Gegen 17:40 Uhr wurden Polizeibeamte vor einer Gaststätte in der Innenstadt angegriffen. Dabei erlitt ein Polizist ein Hämatom durch einen Schlag auf den Kopf. Die Angreifer wurden festgehalten, ihre Personalien festgestellt. Anschließend erhielten alle einen Platzverweis. Diese Personen waren der rechten Szene zuzuordnen.

Städtischen Angaben zufolge waren zu den sechs angekündigten Demos gegen die Kundgebung des Vereins „Gemeinsam-Stark Deutschland“ – einer Abspaltung des Netzwerks „Hooligans gegen Salafisten“ – rund 2.000 Menschen gekommen, die Organisatoren sprachen sogar von 3.000 bis 4.000. 

Ihnen gegenüber standen rund 500 Kundgebungsteilnehmer. 

Während nahezu den gesamten Sonntagnachmittag ein Polizeihubschrauber über Ludwigshafen kreiste, waren auf dem Boden rund 1.000 Kräfte – hauptsächlich aus Rheinland-Pfalz, den angrenzenden Bundesländern und die Bereitschaftspolizei der Bundespolizei – im Einsatz.

>>> Gewalt bei Demonstration gegen rechte Gewalt

dpa/rob

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Kommentare