Das hatten die Beamten nicht erwartet!

Fahrradkontrolle mit überraschendem Ausgang

+
Fahrradkontrolle in Ludwigshafen (Symbolfoto).

Ludwigshafen - Eigentlich wollen die Beamten nur die technische Ausstattung und die Fahrweise der Radler überprüfen. Dann machen sie jedoch eine interessante Entdeckung...

Gerade in der dunkeln und regnerischen Jahreszeit sind funktionierende Bremsen, Licht und der richtige Schutz für Fahrradfahrer besonders wichtig. 

Um die Radler darauf aufmerksam zu machen, wurden am Mittwoch in Ludwigshafen gezielte Fahrradkontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 55 Fahrradfahrer überprüft. Im Mittelpunkt: die technische Ausstattung der Räder und das Fahrverhalten der Radler. 

Die Bilanz: An sieben Fahrrädern wurden technische Mängel festgestellt – das Licht funktionierte nicht. 18 Fahrradfahrer waren verbotenerweise in der Fußgängerzone der Bismarckstraße unterwegs, sechs Radfahrer waren auf der falschen Seite des Radwegs unterwegs. 

Leider hatten nur sieben Fahrradfahrer einen Helm auf. 

Ein besonderes Highlight: Bei der Kontrolle einer 62-jährigen Frau konnte festgestellt werden, dass das von ihr benutzte Rad als gestohlen gemeldet wurde. Nach der Aussage des 27-jährigen Sohnes der Frau, soll das Rad vor rund einem Jahr auf einem Flohmarkt gekauft worden sein. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Hehlerei. 

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Kommentare