349 Räder überprüft

‚Fahrradkontrollwoche‘: Lob für die kleinsten Radler

+
Mit der Aktion ‚Prävention durch Lob‘ will die Polizei in Ludwigshafen durch das Loben von Kindern ihr richtiges Verhalten im Straßenverkehr erhöhen.

Ludwigshafen - In der vergangenen Woche führt die Polizeiinspektion Ludwigshafen im gesamten Stadtgebiet Fahrradkontrollen durch. Das Ergebnis:

Während der intensiven Kontrollen steht insbesondere die technische Ausstattung der Räder und das Verhalten der Radler im Verkehr im Fokus. Die Polizei kontrolliert während dieser ‚Kontrollwoche‘ 349 Fahrradfahrer.

Die Bilanz:

Bei den Kontrollen werden ganze 195 Verkehrsverstöße festgestellt. Dabei müssen 40 Anzeigen verfasst werden und 38 Bußgelder verhängt werden. 117 Mal bleibt es bei einer mündlichen Verwarnung.

Die Verkehrsverstöße reichen von Fehlern im Verkehrsverhalten, wie zum Beispiel dem Befahren des Radwegs in falscher Richtung oder dem Radeln über den Fußgängerweg bis hin zum Gebrauch des Smartphones auf dem Zweirad.

Auch Mängel an den Fahrrädern oder die Fahrt über rote Ampeln müssen sich einige Radler zu Schulden kommen lassen. Am Mittwoch machen die Beamten bei der Kontrolle einer 62-Jährigen eine überraschende Entdeckung (WIR BERICHTETEN).

Lob für die Kleinsten

Mit der Aktion ‚Prävention durch Lob‘ will die Polizei in Ludwigshafen durch das Loben von Kindern ihr richtiges Verhalten im Straßenverkehr und die Verkehrssicherheit erhöhen. Auch in die ‚Fahrradkontrollwoche‘ wird diese Aktion miteinbezogen.

Vier der kleinen Radler erhielten Aufkleber für ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr. Einen Brief für die Eltern gab es auch noch dazu, den die Kleinen dann stolz daheim präsentieren konnten.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Kommentare