Mehrere Vergehen festgestellt

Diese Polizeikontrolle hat sich gelohnt!

+
Bei einer Polizeikontrolle in Ludwigshafen wurden bei einem Fahrer gleich mehrere Vergehen festgestellt. (Symbolfoto)

Ludwigshafen - Wegen nicht angeschnallter Kinder wird ein 22-Jähriger kontrolliert. Doch mit diesem krassen Ergebnis haben die Polizeibeamten nicht gerechnet...

Am Donnerstag, 21. Januar, kontrollieren Polizisten um 13:10 Uhr in der Saarlandstraße in Ludwigshafen den Fahrer eines Chrysler Voyager. Der Grund, eigentlich nur eine Lappalie: Er hat seine Kinder nicht angeschnallt.

Doch diese Kontrolle hat sich gelohnt! Denn der 22-jährige Fahrer hält sich anscheinend nicht gerne an Regeln. Zum einen ist sein Wagen nicht zugelassen. Die Kennzeichen, die am Wagen angebracht sind, sind entstempelt und gehören zu einem anderen Fahrzeug. Im Zuge der Kontrolle kommt heraus, dass der Fahrer diese Kennzeichen schon am 23. November 2015 am BMW angebracht hat. Auch an diesem Tag hat er gegen weitere Verkehrsregeln verstoßen: Er fährt zu schnell und wird geblitzt. Damit steht der Polizei sogar ein „Fotobeweis" dieser Tat zur Verfügung.

Aber es kommt noch mehr heraus. Gegen den Fahrer liegen zudem noch drei Haftbefehle vor. In zwei Fällen ist er eine ordnungsgemäßen Gerichtsvorladung als Zeuge nicht gefolgt. Und in einem weiteren Fall ist er als Angeklagter der Hauptverhandlung ferngeblieben. Nach der Vorführung beim Amtsgericht und der Zahlung eines Ordnungsgeldes wird er wieder entlassen. Ein Strafverfahren unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauch und Urkundenfälschung ist eingeleitet worden.

pol/swy

Quelle: Ludwigshafen24

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare